Präsident Klaus sieht kostenlose Hochschulbildung als Parasitentum an

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Präsident Klaus sieht kostenlose Hochschulbildung als Parasitentum an

      Präsident Klaus sagte vor Zuhörern an der TU in Ostrava:

      "Klaus" wrote:

      Vysoké školství zdarma je parazitování na zbytku společnosti

      kostenlose Hochschulbildung ist Schmarotzen auf Kosten des Rests der Gesellschaft

      Er führte weiter aus, dass Grundschule und Gymnasium im öffentlichen Interesse liegen, die weiterführende Bildung aber private Angelegenheit jedes Einzelnen sei und er dafür auch zahlen müsse.

      Karasek
    • Für dich als Deutschen, ja. = Auslands-Bafög (in Zwickau zu beantragen) :wissenschaftler:

      Für Tschechen nicht. Es gibt verschiedene Hilfen, vom Sozialamt, von der Region (Kraj), Bankkredite, Leistungsstipendien und ...
      Aber ich bin nicht ganz auf dem Laufenden. Meine Enkel sind noch nicht so weit. :fie:

      Karasek
    • Karasek wrote:

      Für dich als Deutschen, ja. = Auslands-Bafög (in Zwickau zu beantragen)
      Na zum Glück habe ich dies schon länger hinter mir........ :vain: und ohne Bafög.

      Karasek wrote:

      Aber ich bin nicht ganz auf dem Laufenden. Meine Enkel sind noch nicht so weit.
      Upps, bei den Bedingungen kommt wohl noch eventuell einiges auf Opa zu , Armer Kerl - kannst einem da richtig Leid tun, aber für seine Lieben greift man ja gern in die Tasche !
    • Upps, bei den Bedingungen kommt wohl noch eventuell einiges auf Opa zu , Armer Kerl - kannst einem da richtig Leid tun, aber für seine Lieben greift man ja gern in die Tasche !
      Ich bin mir noch nicht sicher, ob das wirklich meine Baustelle wird. :nono:

      Karasek
    • Karasek wrote:

      kostenlose Hochschulbildung ist Schmarotzen auf Kosten des Rests der Gesellschaft

      Da fragt man sich ob es doch Selbsterkenntnis ist, nach dem Motto "meine war nicht nur kostenlos sondern auch umsonst!". Aber ob das klauen von Kugelschreibern als Erwerbsquelle ausreicht wage ich zu bezweifeln.

      Gruß Jecko, dem da ganz andere Schmarotzer einfallen
    • "IBN" wrote:

      Ich halte dies nicht für so indiskutabel, z.B. ein erhöhter Steuersatz z.B. nach staatlich finanziertem Studium wäre m.E. "Gerecht", wobei jeder andere Maßstäbe von Gerechtigkeit hat
      Es bleibt das Problem für die Gesellschaft, dass hochbegabte Kinder aus sozial schwachen Elternhäusern keine Chance auf höhere Bildung haben.

      Karasek
    • "IBN" wrote:

      Ich halte dies nicht für so indiskutabel, z.B. ein erhöhter Steuersatz z.B. nach staatlich finanziertem Studium wäre m.E. "Gerecht", wobei jeder andere Maßstäbe von Gerechtigkeit hat
      Es bleibt das Problem für die Gesellschaft, dass hochbegabte Kinder aus sozial schwachen Elternhäusern keine Chance auf höhere Bildung haben.

      Karasek


      Ich meinte hier nicht "hőhere Steuern fűr die Eltern" vielmehr "hőhere Steuern im Erwerbsleben nach dem Studium".


      Sent from my HTC Sensation Z710e using Tapatalk
    • Ich hatt das schon verstanden und fände es auch ein faire Lösung. Nur die Aussage von Klaus ist eigentlich indiskutabel. Wozu braucht der Staat eine Schulpflicht, wenn er dann darauf verzichtet, die Leute weiter zu bilden ?

      Karasek