... und der beste russische Trickfilm ist ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • ... und der beste russische Trickfilm ist ...

      "Жил-был пес" (Es war einmal ein Hund)


      Zum hundertsten Jahrestag des russischen Trickfilms wurde dieser als bester ausgezeichnet. Quelle

      Der Trickfilm basiert auf einem ukrainischen Märchen. Für die, die des Russischen nicht so mächtig sind mal eine kurze Zusammenfassung. Die Handlung spielt in einem ukr. Dorf wo ein alter Hund zu nichts mehr nutze ist. Als er sich im Wald erhängen will, trifft er seinen alten Feind, den mittlerweile auch alt gewordenen Wolf. Zusammen hecken sie einen Plan aus. Der Wolf klaut das kleine Kind der Bauersfamilie und der Hund wirft sich ihm heldenhaft entgegen. Danach ist das Leben für den Hund wieder in Ordnung. In einer kalten Winternacht, während einer Bauernhochzeit kann sich der Hund beim Wolf revanchieren.

      Meine Frau ist immer wieder total begeistert. Ja, so war das früher auf dem Dorf! Na und mir ging es auch schon öfters wie dem Wolf. Total abgefüllt, wie der Wolf unter dem Tisch, hieß es dann auch: "Gleich fang ich an zu singen..." :rotfl:
    • Ja, der ist legendär und gut :)

      Aber ich persönlich finde, es geht wirklich nichts über diese(n) hier:


      Zitat des Katers:
      Неправильно ты, дядя Фёдор, бутерброд ешь


      Auf deutsch: "Djadja Fjordor, Du isst das Butterbrot auf die falsche Art!" (bezieht sich darauf, dass er die Wurst unten haben sollte, dann ist sie direkt an der Zunge, und man schmeckt mehr). Und "Ура! Склад!" ist bei uns auch ein ständiger Running Gag :)

      Die Fortsetzungen sind auch großartig:




      Das ist die große Tradition sowjetischer jüdischer Filmemacher, die einfach wundervolle Werke mit einem unverwechselbaren Humor produziert haben.