Polnische Radikale drohen Deutschen Fans

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Polnische Radikale drohen Deutschen Fans

      rp-online.de/panorama/ausland/…us-unserem-land-1.2844629

      Polnische Hooligans drohen vor der EM
      "Wir jagen die Deutschen aus unserem Land"
      VON CHRISTIAN SCHWERDTFEGER - zuletzt aktualisiert: 24.05.2012 - 21:37
      Warschau (RPO). Gewalttätige Polen wollen bei der Fußball-EM im eigenen Land Fans und Touristen aus Deutschland gezielt attackieren. Die Polizei nimmt die Drohungen sehr ernst. Deutsche Anhänger sollten vorsichtig sein.

      :wm: :wm: :wm: :wm: :wm:
    • Die lernen es nicht!

      Die Hooligans egal aus welchem Land die lernen es einfach nicht.
      Wenn man sich dann mal anschaut was für Leute darunter sind, ich sah mal einen Beitrag über die Stuttgarter Hooligans.
      Da finden sich Anwälte, Zahnärzte, Chirugen, Unternehmer neben arbeitslosen Alkoholikern und einfachen Handwerkern.
      Alles was sie vereint ist, am Wochenende losziehen um sich gegenseitig die Köpfe einzuschlagen und den Frust der Woche abbauen.
      Das ganze versteckt hinter der Fassade des radikalen Fußballfans, wobei sie der Fußball nicht wirklich interessiert.
      Das Prügeln nach dem Spiel, eventuell schon vor dem Spiel, hat höchste Priorität!

      Für mich wahrscheinlich der Grund mich von Fußballstadien fernzuhalten.

      Schöne Pfingsten, ich gehe jetzt mit meiner großen Motorradfahren!

      Gruß
      Stobbi
      :gutenmorgen: Ein Tag ohne :kaffee: ist ein Scheißtag!
    • Wenn sich ein polnischer Hool und deutscher Hool die Köpfe einschlagen- wen juckt es?

      Solane sie die Sachen unter sich ausmachen, meinen Segen haben sie.

      Wenn Unbeteiligte betroffen sind, dann beiden Hoollagern die Köpfe "einschlagen" und schnell und hart aburteilen.



      PS: Polnische Gefägnisse und Polizisten werden für deutsche Hools eine ganz neue Erfahrung sein ;)
    • Naja, zur Zeit ist es wahrscheinlicher durch die Hooligans der polnischen Bahn verletzt zu werden als durch Aufmerksamkeit suchende im Internet. Schon wieder Zugunglück in Polen. m.welt.de/article.do?id=%252Fn…Zugunglueck-in-Polen.html .... Ansonsten sollte man diesen schlecht recherchierten Halbwahrheiten keine Beachtung schenken. "Deutsches Rentnerehepaar in Wohnwagen von polnischen Hooligans umgebracht". Ich glaub es hackt
    • Blin schrieb:

      Wenn sich ein polnischer Hool und deutscher Hool die Köpfe einschlagen- wen juckt es?

      Niemanden :phat:

      Eigentlich werden normale Fußballfans auch nicht angegriffen. Kumpel von mir trifft sich seit Jahren mit gleichgesinnten, allerdings Prügeln die sich auf einem Acker oder im Wald irgendwo. Er nennt es 3te Halbzeit oder Männersport, nun in meinen Augen ist es Idiotensport, muss aber jeder selber wissen was er in seiner Freizeit macht.

      Die Jungs fahren auch regelmässig zu HSV spielen! normale Fans werden nicht verprügelt. Man könnte denken das es großenteils Vollpfosten sind die nichts gelernt haben in ihrem leben, weit gefehlt, die meißten haben einen Beruf und oftmals auch noch Familie.

      Mir ist es ehrlich gesagt völlig egal ob die gegenseitig in die Fresse schlagen, hauptsache in den Stadien ist Ruhe und normale Fans haben nichts zu befürchten.
    • :) ... naja wie auch immer, radikale Gewalt und Sport sind etwas was nicht so ganz zusammen passt...

      Ich möchte aber dazu mal eine kleine Geschichte erzählen aus meiner Zeit in Wales. Das muss im spät Sommer 2007 gewesen sein wenn ich mich nicht irre. Ich war bei meinem Freund Kevin und seiner Familie in Bridgend zu Besuch (wie so ziemlich jedes Wochenende). An diesem war nun ein sehr wichtiges Rugby Spiel Wales gegen Australien wenn ich es richtig im Kopf habe. Kevin machte den Vorschlag, doch nicht zu Haus zu sitzen, sondern diese Chance zu nutzen und das Spiel in einer, oder auch mehreren Kneipen in der Stadt zu schauen... würden bestimmt auch einige Kumpels mit kommen :beer: :beer: :beer: ich kenne diesen netten und gemütlichen Kneipenabende im süden Wales zur genüge :walklike: :beer: :beer: :beer: ... also war klar .. ab gehts in die schöne Altstadt von Bridgend und dort an gekommen, hatten wohl geschätzte 15.000 andere auch die Idee diesen lauen Sommerabend mit einem Spiel der Heimischen Mannschaft zu sehen und dabei das ein oder andere Glas zu leeren....

      Also nach 4 oder 5 Kneipen und etlichen Cider und Bier war das Spiel dann auch zu Ende..... nur WALES HATTE VERLOREN :fie: nun muss ich dazu sagen, das ich absolut kein Fussball schaue, ich hab noch nie ein Spiel gesehen weder im Fernsehen noch live, aber mir sind natürlich die englishen Hooligans ausbrüche bekannt... Auf der Strassse dann die geschätzten 15.000 natürlich frustrierten Walisischen Rugby Fans...... Ich hab dann , da wir natürlich auch gut einen getrunken hatten, meinen Freund Kevin gefragt, was wir nun machen. ich hätte null Bock auf ne massen Schlägerei....... Worauf er zu mir sagte:

      mach dir keine Sorgen... RUGBY ist ein HOOLIGANS Sport für Gentlemen...... Football is a Gentlemans Sport for Hooligans...
      :pfeifen: :pfeifen: und er hatte absolut recht damit, alle waren zwr frustriet weil Wales verloren hatte, aber keiner nicht ein einziger hat randaliert oder die, die für Australien geklatscht haben vermöbelt....