Bluecard für Deutschland .....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • krissa60 schrieb:

      @Icke , tja das ist halt nunmal Dein Problem !

      Ich habe damit überhaupt kein Problem. Ich stelle bloß grinsend fest, dass einerseits über ALG - Bezieher hergezogen wird. aber anderer Seits gesagt wird: "So sind halt die Realitäten". Und man sich ja sowieso alles hart verdient hat. In der Argumentation habe ich das auch schon von ALG-Beziehern gehört.

      Betreffs der Bluecard glaube ich nicht, dass wir von Fachkräften überschwemmt werden. Letztens habe ich mit einem Weißrussen darüber gequatscht. Der hat nur müde gelächelt. IT-Spezialisten werden auch dort nicht schlecht bezahlt. Wenn er dann noch die deutschen Steuern und Sozialabgaben sieht, dann ist noch gar nicht so klar wo mehr vom Gehalt übrig bleibt.
    • icke schrieb:

      krissa60 schrieb:

      @Icke , tja das ist halt nunmal Dein Problem !

      Ich habe damit überhaupt kein Problem. Ich stelle bloß grinsend fest, dass einerseits über ALG - Bezieher hergezogen wird. aber anderer Seits gesagt wird: "So sind halt die Realitäten". Und man sich ja sowieso alles hart verdient hat. In der Argumentation habe ich das auch schon von ALG-Beziehern gehört.

      Betreffs der Bluecard glaube ich nicht, dass wir von Fachkräften überschwemmt werden. Letztens habe ich mit einem Weißrussen darüber gequatscht. Der hat nur müde gelächelt. IT-Spezialisten werden auch dort nicht schlecht bezahlt. Wenn er dann noch die deutschen Steuern und Sozialabgaben sieht, dann ist noch gar nicht so klar wo mehr vom Gehalt übrig bleibt.
      Wieso zieht doch keiner über ALLE her , da wurde schon Differenziert, verehrter @Icke :vain:

      Und hier stimme ich Dir vollkommen zu , weil es sich mit der Aussage des Personal Referenten deckt, Deutschland ist und bleibt für " Spitzenkräfte " aus dem Ausland unattraktiv !!!!
      Zu viel Maloche, Verdienst eher ein Witz , Extreme Steuern und die Rahmenbedingungen für die Fachkräfte im Umfeld gehen eher gen Null !
      Das sind die Nachbarländer ausgeschlafener, persönliche Betreuung von A bis Z der Fachkräfte .....das geht vom Flug ( welches die Firmen übernehmen ) über Bereitstellung von Wohnraum ( aber keine Bauarbeiterunterkunft ) über alle Organisatorischen Angelegenheiten. Bis hin zum Coaching über einen längeren Zeitraum.
      Und Gehalt , Steuerliche Belastung ist in vielen anderen Europäischen Ländern bei weitem , mehr von Interesse für Fachkräfte.
    • Manchmal frage ich mich wirklich,

      krissa60 schrieb:


      Das sind die Nachbarländer ausgeschlafener, persönliche Betreuung von A bis Z der Fachkräfte .....das geht vom Flug ( welches die Firmen übernehmen ) über Bereitstellung von Wohnraum ( aber keine Bauarbeiterunterkunft ) über alle Organisatorischen Angelegenheiten. Bis hin zum Coaching über einen längeren Zeitraum.


      woher Du so alle Deine "fundierten" Infos nimmst.

      Z.B. all das, was Du da geschrieben hast, habe ich vor knapp 10 Jahren schon gemacht. Im Nebenerwerb, Vermittlung russ. Programmierer an meine dt. Kunden (mit GreenCard), was zwar das eigene Geschäft geschädigt hat, aber was will man machen :)

      Allerdings bekamen die Betreffenden auch noch vor Übersiedlung nach D einen kostenlosen Deutschkurs über 2 Monate in RF, schon mit dt. Gehaltszahlung :)

      (Da ich einer der Ersten war, hat mich die Dt. Welle auch ein Jahr später zu einem Fernsehinterview eingeladen, zum 1. Geburtstag der GreenCard).

      Daß die jetzt erst mit der CardBlue anfangen, ist allerdings absoluter Unsinn. Viel zu spät.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von babajaga () aus folgendem Grund: Ich hasse Rechtschreibfehler.

    • babajaga schrieb:

      Z.B. all das, was Du da geschrieben hast, habe ich vor knapp 10 Jahren schon gemacht.

      Hast du noch Kontakt zu den Leuten? Sind die in Deutschland geblieben oder schon in den USA, wieder zurück oder sonst wo? Bekommen sie immer noch das Geld und die tollen Bedingungen von damals?

      Ich habe damals auch jemanden in der ferneren Verwandtschaft geholfen. Der Start war super, aber nach zwei- drei Jahren kehrte eher Ernüchterung ein.
    • Nur einer ist zurück,

      ... nach Moskau, in seine Heimatstadt. Grund war allerdings, daß ihm eine Dt. Bank einen sehr guten Job dort anbot. Obwohl er eigentlich theor. Physiker von der Lomonossov ist. Aber offensichtlich gibt es dort eine Abteilung der Bank für Leute mit ausgezeichneten Kenntnissen in Mathe und Programmierung, um die Wertpapiermärkte zu "beobachten" .....
    • Ich bin mir nicht ganz sicher was das eine mit dem anderen zu tun hat.

      Vertragskonditionen und Angebote haengen immer davon ab was der Arbeitnehmer zu bieten hat. Die Aufenthaltsgenehmigung hat damit recht wenig zu tun.

      Ich muss allerdings auch gestehen das in Deutschland ansaessige Firmen mit diesen Angeboten Firmen in anderen west - und auch osteuropaeischen Laendern um einiges nachstehen. Generell sieht es schon mit Bewerbungen aus dem Ausland heraus nach Deutschland recht schlecht aus. Internationales Recruiting durch Headhunter und Agenturen ist schon lange nichts neues mehr, dennoch scheint man sich in Deutschland eher auf schon in Deutschland ansaessige Bewerber zu konzentrieren.

      Was die Angebote angeht so habe ich auch schon zu den verschiedensten Konditionen meinen Lebensmittelpunkt gewechselt. Fuer einen 6 Monatsvertrag in den Niederlanden gab es:

      Anreisekosten zum Interview
      Anreisekosten Arbeitsbeginn
      5 Wochen 5 Sterne Hotel
      Gebuehren fuer Wohnungsmakler
      Umzugsfirma fuer meine persoenlichen Dinge ( war nicht allzu viel )
      Niederlaendisch Sprachkurs
      2700 Euro einmaliger Relocation Bonus gezahlt mit dem ersten Gehalt

      Fuer meinen Umzug nach Schottland gab es:

      Flug von Holland nach Schottland
      2 Wochen B&B

      Umzug von Bytom nach Krakau ( 100 km innerhalb Polens )

      Anreisekosten
      3 Monate temporaere Unterkunft
      Gebuehren fuer Wohnungsmakler
      Kaution fuer die Wohnung ( zwei mal Monatsmiete ) - die Kaution wird bei Auszug und Abnahme direkt an mich gezahlt und wird von der Firma als "kleiner" Bonus nicht zurueckgefordert
      Polnisch Sprachkurs
      weitere "Social Benefits"

      Diese Angebote sind von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich und gibt es auch in Deutschland allerdings kann ich aus eigener Erfahrung sagen das Unternehmen in Deutschland sich damit eher schwer tun.

      Jedoch sehe ich den Zusammenhang zwischen Bluecard und diesen Angeboten / Konditionen nicht.