Ein kurzer Visazirkus, hoffentlich klappt es ...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Ein kurzer Visazirkus, hoffentlich klappt es ...

      Ich muß Julia und den kleinen Alexander aus beruflichen Gründen aktuell häufig alleine lassen ; gestern mittag bin ich mal wieder in China eingetrudelt, erst am 12.8. wird es nach hause gehen. - Julia fühlt sich derzeit gesundheitlich nicht so wohl - nun hatten wir beschlossen, meine Schwiegereltern einzuladen; sie sollten zwar gemeinsam ein Schengenvisum beantragen; allerdings getrennt voneinander zu uns (respektive Julia wenn ich denn weg bin) fliegen - anders ist es kaum möglich, da sich irgendjeman um Julias Oma kümmern muß. Schwiegermama hatte auch schon mal vor zwei Jahren zur Geburt unseres kleinen Alexander problemlos ein Visum erhalten und war zu Besuch. Also hielten wir es gleich, auf der Behörde wurden Gehaltsnachweise vorgelegt; Julia bereitete Formulare vor und ich (da liegt jetzt der Fehler) setzte ein Einladungsschreiben auf.

      Heute nun hatten Schwiegereltern einen Termin bei dem externen beauftragten Aufkleber-in-Reisepässeeinkleber dessen geschultes Fachpersonal augenblicklich feststellte "Das Einladungsschreiben kommt gar nicht von der Tochter sondern von dem Schwiegersohn der Angeklagten Antragssteller, Dat ist nicht richtig - ICH KANN SOOOO NICHT ARBEITEN!!!!" Julias Eltern hatten dann sofort Julia kontaktiert, die einzige Möglichkeit das nun richtige Einladungsschreiben - wo auch drinnenstehen sollte (lt. Beamtensimulationshilfskraft) daß meine Holde für die Rückkehr meiner Schwiegereltern garantiert - wofür, das tue ich doch schon mit der VE - irgendwo hinfaxen sollte, man empfehle da einen nahegelegenen Copyshop (das Schmierenkommödiantenoffice stehe da nicht zur Verfügung). Solchermaßen verärgert rief mich die Holde in Tränen aufgelöst auf der Baustelle an und setzte ein eigenes Schreiben auf (Alexander kippte derweil Wasser auf die Computertastatur was Julias Nervösität allerdings kaum senkte, der Rest wurde mit der "Maustastatur" (windows Eingabehilfe :rofl: ) getippt. Das Fax versandte der nahegelegene Postshop.

      Ich gehöre ja nun ins Bett, schon bald 2:00 morgens, bin aber durch diese Nuß dermaßen aufgekratzt ... hoffentlich klappt es mit der Visaerteilung.

      P.S. Die Nuß hat nach dem offiziellen Dokument recht; das Einladungsschreiben von der zu besuchenen Verwandten... hatten wir übersehen ....
    • Tröste dich, dass Spielchen haben wir auch schon hinter uns. Früher hatte es nie Probleme gegeben wenn ich einlade, War für mich auch logisch, weil ich mache ja auch die VE. Bis es dann vor ca. 3 Jahren hieß, dass der Hauptzweck der Besuch meiner Frau ist. Also sie auch einladen muss. Meine VE wird aber gerne gesehen. Ich habe dann immer noch ein Schreiben dazugepackt, dass ich mich natürlich auch freue usw. Hat danach immer problemlos geklappt. In ein paar Tagen bekommen wir sogar Besuch von einem ganz jungen Ehepaar, mit dem wir nicht einmal Verwandt sind. Es ist einfach nur der Nachbarsjunge aus dem Dorf. Es gab null Probleme :thumbup: