Einmal quer durch die Noten von Belarus

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Einmal quer durch die Noten von Belarus

      Belarus hat durchaus einige gute Bands und Musiker zu bieten. Ich werde in den nächsten Tagen und Wochen mal einiges hier vorstellen.

      Ich lasse zuerst mal den Meister selbst ans Mikro und an das Akkordeon:



      So schlecht war nicht einmal Putin am Klavier. Bei der Suche nach den größten akustischen Verbrechen der Musikgeschichte ganz weit vorne zu finden. Es gab doch mal einen Schlager "Geb dem Bub das Akkordeon nicht" - oder war es doch die Geige?

      Erinnert sich noch jeder an den patriotischen Beitrag "I Love Belarus" von Anastasiya Vinnikova von der Eurovision-Veranstaltung 2011? Es gibt eine grandiose und böse Antwort darauf von den Kabarettisten Sauka dy Gryshka:



      Krambambulja dürfen in Belarus schon seit einiger Zeit nicht mehr auftreten. Auf dem Majdan schon:



      Musikalisch natürlich nicht so perfekt. Halt live. Die Kapelle geht so in Richtung Folk/Ska/Punk.

      Etwas Folk Metal von Litvintroll. Paßt gut zu Krambambulja. Breaking The Law - ein Cover von Judas Priest:



      Герой средневековья von Kaira hätte ich ja gerne gepostet, aber das Video geht so überhaupt nicht. Da würde ich dem Uploader gerne mal mit voller Gewalt die Faust in die Fresse hauen. Möge er an seinem Vodka und seinen Sepis ersticken...


      Hier kann man es hören:


      https://myzuka.org/Song/1532938/%D0%9A%D0%B0%D0%B8%D1%80%D0%B0-%D0%93%D0%B5%D1%80%D0%BE%D0%B8-%D0%A1%D1%80%D0%B5%D0%B4%D0%BD%D0%B5%D0%B2%D0%B5%D0%BA%D0%BE%D0%B2%D1%8C%D1%8F

      Noch eine Folk Metal Band aus Belarus sind Vicious Crusade:



      Die gute alte Rockkapelle N.R.M. sollte auch nicht fehlen:



      ...auch wenn bei denen der Gesang etwas nervt.

      Gern genommen werden auch Lieder über Pechvögel:



      ...aber dieses Lied dürfte ohnehin bekannt sein. Bei Ljapis Trubezkoj setze ich das auch einfach mal voraus. Auch eine Band, der man nicht unbedingt eine tiefe Freundschaft zu Lukashenko nachsagen kann.

      Ist übrigens ganz schön elendig, Musik aus Belarus als Video zu finden... Paru Rublej zum Beispiel. Da muß man nehmen was das Netz so anbietet:



      Hat ein bisserl was von den gezähmten Leningrad-Jungs. Ihre Tequila-Coverversion hatte ich gesucht.

      Hier war viel von Metal die Rede. Und Stary Olza will ich nicht unerwähnt lassen. Die haben sich an Metallica versucht:



      Manche lieben eher ältere Sachen. Und ich verspreche euch - eine großartige Coverversion:

      Stary Olsa - Child In Time




      Beide Songs sind auf keiner der 13 CDs zu finden, die ich von dieser Band kenne. Vermutlich können sie sich das Covern dieser Songs nicht leisten...


      Es ist verdammt spät geworden. Viel Spaß beim Hören!