Weissrussland Internet Service Provider

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Weissrussland Internet Service Provider

      BELTELECOM [RU] / [EN]
      Die staatliche belarussische Telefongesellschaft BELTELECOM ist auch der größte Anbieter von Internetzugängen in Belarus.
      URL: eng.beltelecom.by/services/internet/

      "Solo" - Internet Service Provider [RU]
      Die Telekommunikationsgesellschaft "Solo" war 1993 der erste private Internet Service Provider in Belarus. Heute, im Jahr 2006 bietet die Gesellschaft Ihren Privat- und Businesskunden eine breite Palette von Leistungen - Internet by Call, Flatrate und Zeittarife mit Vertrag via Standardleitung, ISDN oder DSL, Projektierung und Aufbau von Kommunikationsnetzen für Unternehmen, Distribution der Dienstleistungen des Satellitenoperators "Nordic Satellite Company" (NSAB), Bereitstellung von IP-Netzen, Hosting, Serverhousing (Co-Lacation), Domain-Registrierung und Überlassung von DNS-Diensten.
      URL: solo.by

      ATLANT Telecom [RU] / [EN]
      Atlant Telecom Belarus ist ein zur russischen Atlant-M Gruppe gehörender Internetprovider in Weissrussland und bietet u.a. ADSL für Privat- und Firmenkunden an.
      URL: telecom.by

      UNIBEL - computer network in belarus [RU] / [EN]
      UNIBEL ist ein belarussischer Internet-Zugangsprovider, vorrangig von Bildungseinrichtungen genutzt.
      URL: unibel.by
    • Weissrussland Telefon & Telekommunikation Anbieter

      B a s i s d a t e n :

      Landesvorwahl Belarus: 00375 bzw. +375
      Telefonieren von Belarus ins Ausland: 8 [Rufzeichen] 10, dann Landesvorwahl (für Deutschland z.B. "49"), Ortskennzahl und Rufnummer


      BELTELECOM [RU] / [EN]
      Website der staatlichen belarussischen Telefongesellschaft BELTELECOM.
      URL: beltelecom.by

      VELCOM GSM [BY] / [RU] / [EN]
      Website des belarussischen Mobilfunk-Providers VELCOM GSM. Velcom ist Roaming-Partner von E-Plus, T-Mobile, Vodafone und O2 Germany.
      URL: velcom.by

      MTS GSM (Mobilfunk) [BY] / [RU] / [EN]
      MTS GSM ist neben VelCom der zweite große Mobilfunkanbieter (Provider) in Belarus.
      URL: mts.by
    • Vielen Dank!

      Anbei noch ein paar Ergänzungen:

      Internet-Provider:

      BelTelekom vermarktet ihre Internetzugänge seit 2005 über eine eigene Marke "byfly" .

      ByFly bietet fast alles, was technisch geht, um Zugang zum Internet zu bekommen:
      Analoge Modemleitungen, ISDN, DSL, SDSL.
      Desweiteren sind in ganz Belarus punktuell Hotspots in Betrieb (in der Innenstadt von Minsk zum Teil flächendeckend).
      Im Testbetrieb ist außerdem (in Minsk) der Internetzugang über WiMax (Internet über Funk).


      Internet über TV-Kabel:
      Örtlich versorgen die Kabel-TV Betreiber auch auf Wunsch die Haushalte mit Internet.
      Einer davon ist z.B. Sat-TV in Mogilev.




      weitere Mobilfunk-Provider:

      life:
      life ist erst seit 2009 auf dem weißrussischem Markt.

      Aber durch ihre aggressive Preispolitik, gute Netzabdeckung und aktuellster Technik (HSDPA-UMTS, und LTE im Testbetrieb) räumen sie inzwischen den weißrussischen Markt auf.
      Dabei greifen sie auch zu typisch westlichen Methoden :)
      Z.B.: "500MB for 9900Rb + 3G Modem free ".
      Erst später erfährt man, daß das nur für die ersten 3 Monate gilt, danach kostet es 19.900Rb.
      Desweiteren gibt es das Modem nur gratis wenn man sich 1 Jahr bindet.


      Diallog:
      Diallog ist seit 2002 auf dem weißrussischem Markt.
      Im Gegensatz zu den typisch westeuropäischen Handystandard GSM/UMTS nutzt Diallog die Übertragungsnorm CDMA.
      D.h. unsere "normalen" Handys funktionieren nicht im Netz von Diallog.
      Allerdings betreibt Diallog inzwischen auch die neueste Generation von CDMA (EV-DO) womit bis 3.1 MB/sec. möglich sind.

      Anfang 2004 konnte ich mobil mit Diallog bereits mit 230kBit fast flächendeckend ins Internet gehen.
      Da hatte UMTS in Deutschland gerade erst den Testbetrieb verlassen und war nur in wenigen Großstädten empfangbar und flächendeckend nur GRPS mit 53kBit möglich.

      ---

      Gerade im Mobilfunk-Sektor sieht man deutlich, daß der Wettbewerb hier (nun) funktioniert.
      Diallog hatte hier immer ein wenig Nischen-Charakter und Velcom und MTS haben sich den Markt einvernehmlich geteilt.
      Seitdem life auf dem Markt ist, gibt es immer wieder Aktionen und Preisnachlässe, wodurch insgesamt die Preise kräftig ins Rutschen geraten sind.

      Aber auch ByFly wurde erst gegründet, nachdem Solo und Atlant mehr und mehr Internet/DSL-Kunden angezogen haben.
      Davor war Internet direkt über BelTelekom quasi unbezahlbar.
    • VOIP Anbieter Belarus

      Hallo,
      ich habe vor über easybell.de mir eine Flatrate für VOIP mit einer Deutschen Ortsrufnummer zu besorgen. Dann schicke ich meiner Schwägerin ein IP Phone, das Sie an ihren DSL anschluss anstecken kann. Dann kann Sie ins Deutsche Festnetz telefonieren soviel sie will. Da es eine Deutsche Ortsrufnummer gibt, kann ich mit meiner Flatrate die ich fürs Deutsche Festnetz habe auch meine Schwägerin anrufen soviel ich will (besser gesagt ruft meine Frau dort an).

      Gibt es auch ein VOIP Anbieter in Belarus bei dem ich ähnliches machen könnte. Dann könnte meine Frau auch unbegrenzt ins Belarussische Festnetz anrufen um mit Ihren Freundinnen anrufen und die Kosten wären gedeckelt.


      Ich habe hier etwas gefunden, aber leider reichen meine Russischkenntnisse dazu nicht aus, um zu bewerten ob es das richtige ist.

      www.solo.by/services/business/organizations/telefoniya/

      IP-телефония ЗАО «СОЛО»- это технология, использующая собственную IP-сеть для ведения телефонных разговоров и передачи факсов в режиме реального времени. Эта услуга по передаче голосового трафика по IP-сетям является более качественной, а иногда и единственной альтернативой традиционной телефонии.



      Vielleicht kann mir jemand hier helfen.
    • krasnaje

      Erst einmal möchte ich Dich hier recht Herzlich Willkommen heissen !

      Zu Deiner Frage - rein technisch ist dies nicht unbedingt ein Problem, doch in Puncto Kosten solltest Du am besten einmal direkt mit den von easybell.de ( die mir bis zu Deimem Bericht ) gar nicht bekannt waren - mal über die Kundenberatung direkt Dein Vorhaben besprechen.
      Welche Partner haben diese in Belarus und vor allem was auch noch zu hinterfragen ist. Gibt es in der Region wo Du dieses gern einsetzen möchtest auch wirklich die entsprechende Leistung ! Nicht nur in Belarus auch in der Ukraine sind Lokale unterschiede schon stark vorzufinden.

      Denn egal ob nun eine Deutsche Ortsrufnummer ! Entscheidend ist der Standort des Netzeinwählpunktes, der ja dann keiner in Deutschland ist. Und dies könnte sich in den Kosten unnötigerweise niederschlagen.

      Wenn Du dies via IPhone machen möchtest gibt es ja auch noch entsprechende APPS :

      onlinekosten.de/news/artikel/3…-fuer-UMTS-freigeschaltet


      macwelt.de/artikel/_News/36995…ren_nun_auch_ueber_umts/1


      voip-sol.com/iphone-voip-apps-the-top-softphones-for-iphone/


      Und die Deutsche Festnetzflat ist nur in Deutschland Tariflich gesichert. Ab Grenze schlägt dann der Netzbetreiber so richtig zu.

      Eventuell kann Dir MrMogilev weiter helfen, der lebt da ja. VOIP Anbieter gibt es da garantiert auch eine Reihe.
    • Das mit Easybell wird bereits praktiziert.

      Zitat von der Internetseite "Der Telefonanschluss kann weltweit genutzt werden ("nomadische Nutzung"). Hierdurch können Sie im Urlaub oder auf Dienstreisen im Ausland genauso ein- und ausgehend telefonieren wie von zu Hause. Einzige Voraussetzung dafür ist ein Internetanschluss vor Ort."


      Mit dem Telefon meine ich nicht ein IPhone sondern ein IP Telefon das mit Voice-over-IP arbeitet. Zumindest was ich verstanden habe.


      Wichtig ist anscheinend das das Unternehmen dabei "Session Initiation Protocol (SIP) nutzt."


      Da eine Deutsche Ortsrufnummer existiert kann ich ganz normal ins Deutsche Festnetz telefonieren.


      Meine Idee war nur ob es auch umgekehrt möglich ist mit einer Flatrate über VOIP ins Weißrussische Telefonnetz telefonieren kann. Dazu muss ich wahrscheinlich wie bei Easybell ein "Telefonanschluss haben den ich weltweit nutzen kann (nonmadische Nutzung)".


      Den wird es aber wahrscheinlich in Belarus nicht geben. Jedenfalls habe ich keine grosse Hoffnung. Aber es gibt ja auch noch Skype. Aber nicht alle Freundinnen und Verwandten haben einen DSL Anschluss.
    • Das mit den IP Telefon hatte ich überlesen.


      cheapest-voip.com/country/Belarus?lang=de


      voipproviderslist.com/country/…s/voip-providers-belarus/


      voipbazar.com/belarus/low-cost…oip-calls-to-belarus.html

      voipbazar.com/belarus/low-cost…oip-calls-to-belarus.html

      Das ist das einigste was ich hierzu finden konnte, sofern Du nicht schon selber diese Infos hast. Die Seite von Voipbazar finde ich hierzu recht gut. Doch zu Beginn ist wie Du es schon richtig beschrieben hast wohl die beste Lösung via Skype zu starten.DSL muß nicht zwingend anliegen. Um mit einander zu sprechen reichen da die Leitungen aus. Und sollte es doch mal klemmen, dann einfach die Videofunktion bei Skype ausschalten. Haben mit Freunden aus Ivano F. in der UA auch immer mal wieder solche Probleme - da in der Region das Netz verdammt mager ist. Und über 60 % der Kommunikation dann mit schwarzen Videofenster stattfinden müssen.
    • krasnaje schrieb:

      Das mit Easybell wird bereits praktiziert.

      Zitat von der Internetseite "Der Telefonanschluss kann weltweit genutzt werden ("nomadische Nutzung"). Hierdurch können Sie im Urlaub oder auf Dienstreisen im Ausland genauso ein- und ausgehend telefonieren wie von zu Hause. Einzige Voraussetzung dafür ist ein Internetanschluss vor Ort."


      Mit dem Telefon meine ich nicht ein IPhone sondern ein IP Telefon das mit Voice-over-IP arbeitet. Zumindest was ich verstanden habe.


      Wichtig ist anscheinend das das Unternehmen dabei "Session Initiation Protocol (SIP) nutzt."


      Da eine Deutsche Ortsrufnummer existiert kann ich ganz normal ins Deutsche Festnetz telefonieren.


      Meine Idee war nur ob es auch umgekehrt möglich ist mit einer Flatrate über VOIP ins Weißrussische Telefonnetz telefonieren kann. Dazu muss ich wahrscheinlich wie bei Easybell ein "Telefonanschluss haben den ich weltweit nutzen kann (nonmadische Nutzung)".


      Den wird es aber wahrscheinlich in Belarus nicht geben. Jedenfalls habe ich keine grosse Hoffnung. Aber es gibt ja auch noch Skype. Aber nicht alle Freundinnen und Verwandten haben einen DSL Anschluss.
      Wir haben eine VoIP-Verbindung zwischen Deutschland und Belarus mit Sipgate getestet. Unser Telefon in Deutschland: T-Sinus 501V, in Belarus Nokia N79 (kann schnelles UMTS, WLAN und VoIP). Ergebnis mit N79 bei DSL-Anschluss über WLAN: Raus telefonieren funktioniert, wird man dort angerufen, klingelt es, aber die Gesprächspartner hören beide nichts. Bei UMTS über den Anbieter MTS klappt die VoIP-Verbindung in beiden Richtungen.

      Unsere Vermutung: BelTelekom unterbindet, dass Gespräche über das Internet kostenlos nach Belarus kommen. Schließlich sind die Preise für die Einleitung von Telefonaten ins belarussische Festnetz sehr hoch. Hier will der Staat Devisen rein holen. Wir werden zur Bestätigung noch einen Test mit SIP-Software auf dem PC machen, um zu sehen, ob es sich dabei genauso verhält. UMTS-Daten sind für normale Bürger in Belarus auf Dauer zu teuer, um damit VoIP zu machen.

      Mir sind offizielle VoIP-Anbieter in Belarus bisher nicht bekannt.
    • hirnde schrieb:

      BelTelekom unterbindet, dass Gespräche über das Internet kostenlos nach Belarus kommen
      Hi Hirnde!

      Kurze Antwort: Nö :)

      Wir haben eine DSL-Leitung über ByFly (Beltelekom) mit angeschlossener Fritzbox (7xxx irgendwas).
      VoIP-Account bei Sipgate.
      Funktioniert tadellos - in beide Richtungen natürlich.

      Vermute dann eher was anderes technisches bei Euch.
      (Das übliche - NAT, Firewall, SIP-Proxy, irgendwas am WLan-Router - was auch immer)
    • hirnde schrieb:

      Unsere Vermutung: BelTelekom unterbindet, dass Gespräche über das Internet kostenlos nach Belarus kommen.
      Hallo!


      Zumindest unterbindet die Deutsche Telekom VoiP über 3G,UMTS und HSDPA. Das war auch der Grund das ich meine Pre Paid Maxxim Karte gegen eine Hello Mobil Karte getauscht habe.

      Bei Gespräche über W-Lan muss im Router natürlich alles richtig konfiguriert sein, Fritzbox kann man nicht viel falsch machen weil Sipgate normalerweise bereits vorkonfiguriert ist. In meiner 7270 brauchte ich nur Sipgate auswählen und dann noch Benutzername und Passwort eingeben, das war es.

      Wenn es klingelt aber beide Gesprächspartner nichts hören dürfte es wahrscheinlich aber an der Konfiguration liegen. Wenn es auf technischer basis unterbunden wird kannst du deinen Gesprächspartner zwar hören aber alles abgehackt und die Stimme völlig verfremdet.

      Auf der Sipgate.de Seite findet man für viele der gängigen Router konfigurations- Anleitungen, ich würde dort erst mal Ansetzten.

      Ich habe in meinem Desire HD Stun Server und ICE deaktiviert! Mit NAT und ICE hatte ich ähnliche Probleme wie du.

      Übrigens würden Skype telefonate wahrscheinlich auch nicht funktionieren wenn auf technischewr basis etwas blockiert werden würde. So war es bei Maxxim nämlich, Skype schreiben kein Problem, telefonieren war aber unmöglich. :dash:
    • Frank schrieb:

      In meiner 7270 brauchte ich nur Sipgate auswählen
      Bei mir war es nicht ganz so einfach.
      Die DSL-Norm ist nicht die selbe wie in Deutschland, deshalb kann man nicht das interne DSL-Modem der Fritzbox nehmen.
      Stattdessen übernimmt die Anbindung an die DSL-Leitung ein Zyxel-Modem, welches dann mit der Fritzbox verbunden ist.

      Ich hatte mir auch schon mal die NAT-Konfiguration im Zyxel-Modem so verstellt, daß zwar alles ging - außer VoIP...
    • MrMogilev schrieb:

      Frank schrieb:

      In meiner 7270 brauchte ich nur Sipgate auswählen
      Bei mir war es nicht ganz so einfach.
      Die DSL-Norm ist nicht die selbe wie in Deutschland, deshalb kann man nicht das interne DSL-Modem der Fritzbox nehmen.
      Stattdessen übernimmt die Anbindung an die DSL-Leitung ein Zyxel-Modem, welches dann mit der Fritzbox verbunden ist.

      Ich hatte mir auch schon mal die NAT-Konfiguration im Zyxel-Modem so verstellt, daß zwar alles ging - außer VoIP...
      Meine FB. steht doch aber in Hamburg :phat:

      Kann natürlich sein das es In BY alles anders ist aber mal angenommen ich habe dort ein bereits funktionierendes DSL Internet inkl. Router, kann man dann nicht relativ einfach die SIP Telefonie einrichten?
      Also ich frag jetzt so blöd weil ich letztens irgendwo gelesen hatte das jemand Fritz boxen mit anderer Firmware in der Ukraine vertickt hat.

      Hier mal ein Teil des Konfigurationsmenues der Netzwerkeinstellungen eines SiP clienten für Android :D Da gibt es wirklich so viele Möglichkeiten etwas falsch einzustellen das es mehrere Tage dauern kann raus zu finden welche Einstellungen nun die richtigen sind. Man kann auch das sogenannte einschlafen über 3G verhindern oder auch zwangsweise unterbinden.

      Lustigerweise gibt es für Android auch den Multimessenger Fring bei dem man bei der Intregrierung seines SIP Accounts praktisch nichts einstellen oder verändern kann! ausgerechnet bei Fring funktioniert alles einwandfrei :crazy: einziges manko ist das die Sprachqualität nicht so toll ist.
      Übelstes Problem ist es immer wenn die Erreichbarket nach einigen stunden nicht mehr vorhanden ist.

      Komischerweise habe ich diese Probleme über meine FB 7270 und Fritzfon überhaupt nicht, absolut zuverlässig und immer erreichbar.
      Bilder
      • Zwischenablage01.jpg

        58,49 kB, 800×478, 196 mal angesehen
      • Zwischenablage02.jpg

        62,34 kB, 800×478, 200 mal angesehen
      • Zwischenablage03.jpg

        67,44 kB, 800×478, 213 mal angesehen