Skype

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Meine Frau spricht öfters über Skype mit Ihrer Schwester in Belarus. Meine Frau und Ihre Schwester sprechen jeweils über Computer.

      Da meine Schwägerin den Computer Ihres Sohnes benutzen muss und Sie damit nicht alleine klar kommt kann Sie nicht jederzeit damit Skypen. Wenn Ihr Sohn da ist und beschäftigt ist gestaltet es sich auch schwierig, da die beiden dann auch lange miteinander sprechen.

      Jetzt habe ich meiner Frau ein RTX Dualphone 3088 gekauft. Mit diesem Schnurlosen Telefon kann Sie Skypen und auch normal Telefonieren.

      Die Installation war auch sehr einfach. Das gerät in den Router gesteckt, angemeldet und schon lief die geschichte.

      Nun möchte ich meiner Schwägerin auch so ein gerät schicken. Nun ist die Frage ob das so einfach funktionieren kann. Wenn ich ins Internet gehe muss ich mich nicht vorher anmelden.

      Wenn mein Neffe ins Internet geht drückt er auf ein paar Buttons um sich anzumelden. (Er ist bei Byfly)

      Jetzt habe ich natürlich die bedenken, das dieses Dualphone nicht so einfach eine DSL-Leitung bekommen kann. Oder kann man das gerät irgendwie konfigurieren und dort die Zugangsdaten hinterlegen ?

      Hat jemand hier Erfahrung damit?
    • Krasnaje , ja jedes Gerät kann und muss meisten vor der Nutzung entsprechend konfiguriert werden. Bei Dual Phone sogar noch besser ! Eine Karte via Internet über die Einstellungs Opptionen am Gerät unter dem Menüpunkt Internet / Netzwerk erfolgt die Anmeldung und Registrierung. Somit kann das Gerät sich bei aufrufen einer Internetverbindung mit den gespeicherten Daten direkt dann verbinden.

      Hier das Handbuch dazu , Leider aber nur in Englisch :

      dualphone.net/Files/Billeder/3…hone_3088_User_Manual.pdf

      Nachtrag, mit etwas Suche auch in Deutsch gefunden :

      dualphone.net/Files/Billeder/3…lphone_inst._DE_37-72.pdf
    • krasnaje schrieb:

      Wenn mein Neffe ins Internet geht drückt er auf ein paar Buttons um sich anzumelden. (Er ist bei Byfly)
      Etwas schwierig per Ferndiagnose...
      Wenn er (der Neffe) erst ein paar Buttons drücken muß, wird die DSL-Anmeldung zu ByFly höchstwahrscheinlich über den PC selbst initiert.
      D.h. das DSL-Modem macht das nicht selber, sondern liefert nur die DSL-Verbindung (WAN, ohne PPPOE (die eigentliche Anmeldung zu ByFly)).
      (Gabs früher auch bei uns, als die Modems noch ziemlich dumm waren, und nur die WAN-Verbindung bereitstellten)

      D.h. nun bzgl dem Telefon:
      Das Telefon benötigt ja normalerweise einen DHCP-Server etc. am angeschlossenen Netzwerk (übernimmt normalerweise auch das Modem bzw. Router), welcher die IP-Adresse, Gateway, DNS etc. bereitstellt.

      Wenn obige Vermutung richtig ist, dann gibts das alles so nicht, d.h. das Telefon wird ohne manuelle Konfiguration nicht funktionieren.

      Auch mit manueller Konfiguration wird es schwierig, da man erst dem PC beibringen muß seine lokale ByFly-Verbindung mit dem Netzwerk zu teilen.
      Am besten ist es, die ByFly-Anmeldung über das Modem abwickeln zu lassen.
      Dazu muß aber das Modem umkonfiguriert werden... etc. etc.

      Fahr am besten mal hin, und schau es Dir vor Ort an :)