Was Präsidenten so alles machen

  • ok.

    Am Ende doch noch etwas zu dem von mir gewähltem Oberbegriff „Aussehen“, damit es keine Missverständnisse gibt, ist vielleicht doch nicht die richtige Wahl gewesen. Es geht nicht um eine schiefe Nase oder zu hohe Stirn oder abstehende Ohren. Wenn ich das erste Mal einem Menschen gegenüberstehe, erhalte ich in Sekundenschnelle einen Eindruck, ich nehme seine Gesamterscheinung (also von oben bis unten) war, hat er ein offenes freundliches Gesicht, hält er Augenkontakt, ist auf einen zugehend, ruhige gelassene Mimik, verhärmt, strenge Gesichtszüge, steif, ablehnend , flapsig , wie ist er angezogen (Kleider machen Leute) auch davon kann man viel ableiten usw. usw. Vielleicht sollte ich eher den Ausdruck „Ausstrahlung“ wählen.