Die "Stimme Russlands"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Forumsstruktur

    • Malinka1969 schrieb:

      Ich erkenne in all dem was passiert nur eins: absolute Kopflosigkeit.

      Das erklärt meiner Ansicht nach, die Handlungsweise der verschiedenen Polizeieinheiten, der Deputierten und der Demonstranten.

      Die Masse rennt los und kennt ihr eigenes Ziel nicht...und niemand will sich dem entgegenstellen, da der Chef (in dem Falle V.J. ) vielleicht ein großer Dieb, ansonsten aber nur ein Feigling ist und ihn die Situation von Anfang an überforderte.

      Genau, er ist quasi unzurechnungsfaehig und fuer seine Untaten nicht verantwortlich zu machen. genau wie die anderen Scharfmacher um ihn herum und jene, die die titushki aus dem Osten und Sueden auf Kiev losgelassen haben.
      Wenn man die Nachrichten IN der UA verfolgt weiss man, das es durchaus moderate Kraefte in der PR gab, aber genau das wollten Janek und Co nicht. Sie wollten keinen Dialog mit Ergebnissen, sie wollten gewinnen und ihre Gegner am Schluss zur Julia ins Loch stecken.
      Feigling, ja, Angst plagen ihn und die seinen, naemlich davor eben genau dort zu landen wo sie ihre Gegenueber gern sehen wuerden, im Knast. Und am Schluss vielleicht die geraubten Milliarden zu verlieren, das goldene Klo....
    • toto66 schrieb:

      Tut es so weh zu sagen, wir haben uns geirrt, er ist nur ein Verbrecher ?

      Damit habe ich überhaupt kein Problem. Kann man gerne hier im Forum nachlesen XD
      Aber ich habe seit Vorgestern ein Problem mit der ungezügelten Gewalt die vom Maidan ausging. Vorgestern habe ich nur Klitschko gehört der zur Besonnenheit aufrief. Alle anderen auf der Bühne wollten irgendwas anzünden usw. :dash: Heute waren ja schon besonnere Stimmen zu hören.
      Haben sich die Ukrainer schon mal gefragt, wie sie danach weiter leben wollen? Wenn Gewalt ein legitimes Mittel geworden ist? Polizisten sind die Bösen, kann man erschießen. Der Chef gefällt mir nicht, also ab an den Pranger. Die Regeln in der Stadt werden von selbsternannten Volksmilizen gemacht?

      Was ist denn mit Klitschkos Vorschlag mal ordentlich zu streiken? Warum muss man öffentliche Gebäude zu Kleinholz machen? In der Rada gibts doch genug Millionäre. Die kann man doch bestimmt mit ein paar Blockaden von Werkstoren viel besser überreden als wenn man ein paar Dienstwagen zertrümmert.

      Aber wegen solch nüchterner Überlegungen hat mir meine Frau gerade den Ehrentitel полухохол aberkannt :fie:
    • Genau, er ist quasi unzurechnungsfaehig und fuer seine Untaten nicht verantwortlich zu machen. genau wie die anderen Scharfmacher um ihn herum und jene, die die titushki aus dem Osten und Sueden auf Kiev losgelassen haben.


      Er ist verantwortlich. Für alle seine Taten...
      Das streite ich gar nicht ab.

      Aber genauso nur anzunehmen, das die "bewaffneten" Demonstranten von der Regierung eingeschleuste Titushki seien, die die Stimmung anheizen, damit die Polizei und Berkut legitimiert angreifen können, ist eine sehr simple Erklärung. Zumal die Polizisten scheinbar recht "kopflos" darauf reagieren und nicht im Sinne einer geführten Truppe, die ein klares Ziel hat, was sich Räumung des Maidan nennen könnte.

      Zitat von »toto66«
      Habt ihr das Video mit dem Buergermeister von Kiev nicht gesehen, seine Worte nicht gehoert ?
      Vermutlich ist der vom Westen gekauft, genau so wie die Demonstranten.

      Zitat von »toto66«
      Tut es so weh zu sagen, wir haben uns geirrt, er ist nur ein Verbrecher ?
      Ob Verbrecher oder nicht, er ist "legitim gewählter Präsident". Deshalb hat er das Recht, die Menschen zu erschießen. Außerdem sind die Opfer in Wirklichkeit Polizisten, denen von den Demonstranten vor der Aufzeichnung vorher die Uniformen gegen Zivilkleidung ausgetauscht wurde.

      Zitat von »toto66«
      Ich meine, Leute aus seiner Partei koennen das doch auch, also im letzten Moment noch erkennen, was richtig ist.
      Die sind auch alle gekauft.

      Du kannst es drehen wie Du willst. Der Westen ist schuld. Und die Faschisten auf dem Majdan. Du hast doch die rotschwarzen Flaggen gesehen. Außerdem berichtet die russische Presse ununterbrochen, dass das alles Faschisten sind. Das muss doch reichen?

      Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten.

      Ich ziehe jetzt lieber die Reißleine, sonst muss ich mich noch selber verwarnen. Stelle lieber wie bisher einfach nur rein, was ich finde.


      Dieser wütend aufgeblasene Sarkasmus bringt gar nichts. ("Durch Schreien versucht der Irrende zu ersetzen, was ihm an Wahrheit fehlt.")

      Es ist doch Quatsch alles den "Russen" anzulasten, wenn sich die Ukrainer die Köpfe einschlagen.

      Es wird und wurde sicherlich von Außen Einfluss auf die Bewegung genommen worden sein, allerdings geht jetzt immer mehr die Kontrolle verloren.

      Das Beste wäre wohl nun Janukowitsch flüchtet und überlässt der Opposition das Feld. Es werden noch einige Regierungsgebäude abgebrannt, um den Volkszorn abebben zu lassen und dann versucht sich die "Opposition" an der Neugestaltung ihres Landes.


      Eigentlich wundert mich an der ganzen Dynamik nur eins....warum hat die EU nicht schon Verbindung zu "Freunden der Ukraine" oder einer neuen Scheinregierung aufgenommen, die in den Augen der EU als vollwertiger Verhandlungspartner und neue Regierung angesehen wird? (Das ist Zynismus!) Das Zepter verloren, das man in der Hand zu haben glaubte, in dem man Erbprinz Klitschko als Leitfigur aufbauen wollte?
    • icke schrieb:

      Aber ich habe seit Vorgestern ein Problem mit der ungezügelten Gewalt die vom Maidan ausging.

      Ich fühle mich da an den 19.01. erinnert. Die Situation ist extrem angespannt, da fehlt nur ein Funken, und alle drehen durch. Wer den Funken gelegt hat, ist dann auch eine interessante Frage, auf die wir wohl keine sichere Antwort finden werden. Ich persönlich gehe fest davon aus, dass der 19.01. von Titushki "angezettelt" wurde (woraufhin freilich reichlich "Nicht-Titushki" die Steine in die Hand genommen haben).

      Nur sieht man da noch so einen Punkt, der auch das, was jetzt passiert, gut erklärt: man ließ den ganzen 19.01. die Polizei nicht richtig eingreifen. Sie standen um die Szene herum und wurden bespuckt, beworfen, attackiert. Was sich dann für Gefühle in den Köpfen dieser Menschen entwickeln, liegt auf der Hand. Ich bin nicht der Meinung, dass hier "Planlosigkeit" herrscht. Ich bin im Gegenteil der Meinung, dass hier planvoll vorgegangen wird. Vielleicht hat sich Janyk verpokert und gemeint, durch die letzte Eskalation habe er nun endlich die gewünschte Handhabe, den Majdan zu räumen. Vielleicht hat er nicht vorgehabt, hier ein Blutbad anzurichten, aber letztlich hat er es getan - indem er gezielt die Eskalation vorangetrieben hat.

      Das ist ein riesengroßes Verbrechen. Nicht nur an denen, die erschossen wurden, sondern überhaupt am ganzen Volk. Wie sollen normale Menschen, die das erlebt haben, jemals wieder mit ihren Nachbarn oder Freunden oder Freundesfreunden, die bei der Miliz dienen, normal in einer Gesellschaft leben? Wie werden diejenigen, die jetzt vielleicht voll Hass sind, wenn sie von Häuserdächern Menschen mit ihren Scharfschützengewehren einfach so "ausknipsen", mit der Schuld, die sie da auf sich laden, wenn sie das, was sie getan haben, später, mit einigen Tagen Abstand werden betrachten können?

      Die Schuld daran trägt vor allem ein Mann: der Präsident, der immer noch hofft, durch dieses Vorgehen sein goldenes Klo, sein großes Modellschiff und was er sich sonst noch zusammengeklaut hat, sowie seine Machtposition retten zu können?

      Ich habe in der letzten Zeit mehr als einmal an Rumänien und Ceaucescu gedacht (wohl wissend, dass deren Probleme mit dem Tod des Tyrannen längst noch nicht gelöst waren).
    • hintergrund.de/201402192994/politik/welt/im-endkampf.html


      Haben sich die Ukrainer schon mal gefragt, wie sie danach weiter leben wollen? Wenn Gewalt ein legitimes Mittel geworden ist? Polizisten sind die Bösen, kann man erschießen. Der Chef gefällt mir nicht, also ab an den Pranger. Die Regeln in der Stadt werden von selbsternannten Volksmilizen gemacht?

      Was ist denn mit Klitschkos Vorschlag mal ordentlich zu streiken? Warum muss man öffentliche Gebäude zu Kleinholz machen? In der Rada gibts doch genug Millionäre. Die kann man doch bestimmt mit ein paar Blockaden von Werkstoren viel besser überreden als wenn man ein paar Dienstwagen zertrümmert.



      :thumbup: :thumbup: :thumbup:
    • Malinka1969 schrieb:


      Dümmliches, pseudo-intellektuelles Schmierblatt, in dem Leute über die Ukraine schreiben, die noch nie dort gewesen sind und die Welt nach ihrem deutsch geprägten, starren Links-Rechts-Schema in "Gut" und "Böse" einteilen. Die haben aus gutem Grund keine Kommentarfunktion in ihrer Online-Ausgabe.
    • Malinka1969 schrieb:

      Das Beste wäre wohl nun Janukowitsch flüchtet und überlässt der Opposition das Feld.
      Na wenigstens zurücktreten kann er ja und gleich noch Platz machen für eine Übergangsregierung machen.

      Malinka1969 schrieb:

      Es werden noch einige Regierungsgebäude abgebrannt,

      Warum? Sicherheitskräfte gibt es ja genug. Und ich glaube wenn die eine echte moralische Legitimation haben, dann sind die Profis genug um mit notorischen Krawallmachern fertig zu werden.
    • Aber genauso nur anzunehmen, das die "bewaffneten" Demonstranten von der Regierung eingeschleuste Titushki seien, die die Stimmung anheizen, damit die Polizei und Berkut legitimiert angreifen können, ist eine sehr simple Erklärung.


      Das behaupte ich nicht. Ich behaupte, das Titushki heute und nicht erst heute massgeblich an den Verbrechen, die an den Demonstranten veruebt worden beteiligt waren. Das sie gezielt von der Berkut und anderen interessierten Kraeften, politischen Kraeften im Osten und Sueden benutzt werden um die Drecksarbeit zu machen.
      Das die Demonstranten sich bewaffnet haben halte ich fuer legitim. Man musste sich vor einem Monat nicht niederknueppeln lassen, foltern, verschleppen, ermorden, man muss sich heute nicht von Hausdaechern aus erschiessen lassen.


      Uebrigens, ich weiss nicht, wer davon hoerte, vor zwei Tagen wurden ja in Lviv die Polizeireviere gestuermt. Heute erzaehlte mir ein Bekannter das ein Beamter bei einem Revier gleich um die Ecke aus dem Fenster rief: Macht nicht die Scheiben kaputt, ich mach die Tuer auf.
      Fragten die Demonstranten zurueck, was, hast du Angst um die Scheiben ?
      Nein sagte der Polizist, ich hab Angst das ich sie bezahlen muss.......
    • Malinka1969 schrieb:

      Deine Einschätzung anderer Einschätzungen, die die Ihren mit Quellen belegen, kann man dann wohl ähnlich einstufen? (Achtung Frage!!!)
      Nicht öffentlich hier, da jedes Mitglied hier einen gewissen Schutz vor Beleidigungen genießt. Sollte der Journalist, der den von Dir verlinkten Artikel geschrieben hat, hier Mitglied sein, nehme ich meine Äußerung selbstverständlich zurück.
    • Экс-судья международного трибунала в Гааге требует встречи с Януковичем

      Председатель Общественной комиссии по расследованию и предупреждению нарушений прав человека в Украине д.ю.н. Владимир Василенко от имени комиссии настаивает на неотложной встрече с президентом Украины Виктором ЯнуковичемОб этом говорится в открытом письме, распространенном Общественной комиссией по расследованию и предупреждению нарушений прав человека в Украине. Комиссией возглавляет доктор юридических наук, профессор, Чрезвычайный и Полномочный Посол Украины, судья Международного Уголовного Трибунала по бывшей Югославии (2002-2005 гг), Представитель Украины в Совете ООН по правам человека (2006-2010) Владимир Василенко.
      Авторитетные юристы и бывшие диссиденты, общественные деятели - члены комиссии отмечают: «Господин Президент! Вы, в соответствии со ст. 102 Основного Закона, считаетесь гарантом государственного суверенитета, территориальной целостности Украины, соблюдения Конституции Украины, прав и свобод человека и гражданина. В этой критической ситуации, Вы лично отвечает за жизнь и судьбу наших соотечественников и будущее Украины ».

      weiterlesen hier:
      http://www.gazeta.lviv.ua/news/2014/02/20/23693
    • Den Haag...ein anderes Thema...


      Warum werden immer "westlich unliebige" Regierungschefs angeklagt, doch niemals Kriegsverbrecher, denen die Souveränität eines Landes scheißegal ist, was man mit dem willkürlichem Töten mittels Drohneneinsätzen tagtäglich unterstreicht?
    • In Den Haag kommen <Menschen will ich die nicht nennen> Diktatoren und Mörder vor Gericht, die Verbrechen an ihrem eigenen Volk und an der Menschlichkeit begangen haben...
      Das hat mit "westlich unliebig" überhaupt nichts zu tun :pillepalle: :dash:

      Und jedesmal kommen von dir nur russische Quellen. Das grenzt schon an *zensiert*!
      :sheep: Oh Putin! :hail:
      Bekommst du wenigstens Geld für deine "Verschwörungstheorien"?
      Also die Scharfschützen sollen ca. 1.000,- Dollar dafür bekommen, dass sie die Leute einfach mit Kopfschuss und Herzschuss abknallen.

      Ach ja: Und in deutschen Nachrichten und in ukrainischen (wie 1und1 international) waren auch Babushki und Derduschki zu sehen - das zeigen dir deine russischen "Quellen" natürlich nicht!

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von ChristophVIE ()

    • russland.ru/ukraine-cui-bono/

      In Den Haag kommen <Menschen will ich die nicht nennen> Diktatoren und Mörder vor Gericht, die Verbrechen an ihrem eigenen Volk und an der Menschlichkeit begangen haben...
      Das hat mit "westlich unliebig" überhaupt nichts zu tun - du kleiner, verb... :pillepalle: :dash:

      Und jedesmal kommen von dir nur russische Quellen. Das grenzt schon an Grenzdebilität!
      :sheep: Oh Putin! :hail:
      Bekommst du wenigstens Geld für deine "Verschwörungstheorien"?
      Also die Scharfschützen sollen ca. 1.000,- Dollar dafür bekommen, dass sie die Leute einfach mit Kopfschuss und Herzschuss abknallen.

      Ach ja: Und in deutschen Nachrichten und in ukrainischen (wie 1und1 international) waren auch Babushki und Derduschki z usehen - das zeigen dir deine russischen "Quellen" natürlich nicht!


      Dann zeig du mir deine Quellen, aus denen du deine Informationen ziehst.

      Ansonsten sind deine Posts für mich nur Geschwätz...ohne Hintergrund und rein aus der Emotion geboren, mit welchem Hintergrund auch immer. Jedoch weder nachvollziehbar noch erkennbar.

      Zu den Haag....den amerikanischen Präsidenten, der tagtäglich per Drohne unliebsame Menschen auslöschen lässt und dabei auch Babuschki und Djeti erwischt, was ihm sicherlich unendlich leid tut, aber so ist das nun mal mit dem colateral damage, fällt dir zum Thema Kriegsverbrecher oder Mörder nichts ein? Oder schaut man immer nur in eine Richtung, weil das im Fernsehen so klar dargestellt wird?

      Lass mich teilhaben an deinen Quellen oder lass mich in Ruhe, wenn du nicht wirklich was zu sagen hast.

      du kleiner, verb..
      Was soll das denn?
    • Und schon wieder kommt von dir eine russische Quelle! *lach*

      Mensch, schau auch mal den UA-Sender 1und1 International - da kannst du die Menschen sehen, die den Leuten auf dem Maidan Lebensmittel und andere Dinge bringen - Mütter, Omas, Opas...

      Und lenk doch nicht ab: Wir reden nicht vom amerikanischen Präsidenten und irgendwelche Dronen...

      Junge, DAS ist Geschwätz!!!! <zum totlachen, wenn es nicht so traurig wäre>

      @den Bären: Habe es entschärft, aber leider zu spät! ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChristophVIE ()