Deutsch-Polnisch-Israelische Begegnungsfahrt nach Breslau 12.-18.9.2011

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Deutsch-Polnisch-Israelische Begegnungsfahrt nach Breslau 12.-18.9.2011

      Vllt kann einer der Admins diesen Beitrag bitte unter Reisen/Polen einordnen? Ich hab keine Schaltfläche gefunden, um selber diese Kategorie zu eröffnen...



      Die Rolle der Medien im interkulturellen Dialog
      Inwiefern gestalten die Medien unser Bild von anderen Kulturen?

      Ein deutsch-polnisch-israelisches Austauschprojekt vom 12.-18.09.2011 in Breslau, Polen


      Die Deutsch-Polnische Jugendakademie und das Haus der Begegnung Angelus Silesius laden zu einer Jugendbegegnung ein, die das Thema „Die Rolle der Medien im interkulturellen Dialog“ behandelt und vom 12.-18. September in Breslau stattfindet. Während des einwöchigen Seminars werden Teilnehmer aus Deutschland, Polen und Israel die Möglichkeit haben, sich über ihr Bild der jeweils anderen Länder auszutauschen und dabei der Frage nachzugehen, wie dieses Bild von Medien beeinflusst wird (Filme, Zeitung, Werbung, Literatur, Fernsehen, ...). Es besteht die Möglichkeit, die Begegnung 2012 mit Gegenbesuchen in Deutschland und Israel fortzusetzen.

      Teilnehmen können junge Erwachsene zwischen 18 und 26 Jahren (nach Absprache auch älter). Der Eigenbeitrag beträgt 60 Euro und enthält Programmkosten, Unterkunft und Verpflegung. Die Reisekosten muss jeder Teilnehmer selbst übernehmen; bei Interesse wird aber eine gemeinsame Anreise organisiert. Diese Begegnung wird mit Mitteln des Deutsch-Polnischen Jugendwerkes unterstützt. Anmeldungen bis zum 31.8. bitte an dpja@muenster.de.
      Images
      • Flyer Septemberprojekt (566x800) (453x640) (354x500).jpg

        130.07 kB, 354×500, viewed 178 times
    • Erst einmal ein Nettes Hallo hier ! Und Willkommen in unseren Haufen..........



      Durchaus Interessant, doch könnte mir gut Vorstellen wenn Du mal mehr über Dich und den Verein berichtest , wäre das Interesse garantiert stärker.