Rohöl - der Stoff, der uns bewegt

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Rohöl - der Stoff, der uns bewegt

      Hallo,

      zwei Rohölsorten bilden die Grundlage der Spekulationen um die aktuellen Ölpreise. Brent (Europa) und WTI (Nordamerika) sind letztlich die Marksteine, welche auch für saudisches und russisches Rohöl den Preis festlegen.

      Seit fast zwei Monaten gibt es nunmehr einen Abwärtstrend, der auch dem Kremel Schweiß auf die Stirn treiben wird. Der Preis für WTI Rohöl ist seit Januar von gut 60 US-Dollar je Barrel auf aktuell 45 gesunken. Das wirkt sich auf Russlands Einnahmen deutlich aus, da sie zu weiten Teilen von Rohstoffverkäufen abhängig sind.

      Gruß nobody
    • steigende Heizölpreise in den Wintermonaten während der Heizperiode - sinkende Preise im Sommer


      Hallo,

      obiges Spielchen ist ja den Hausbesitzern mit ölbetriebener Heizung wohlbekannt. Doch der Rohölpreis folgt anderen Gegebenheiten. Da kann es schon mal zu Jahresbeginn nach unten gehen. Vielleicht ist der milde Winter 2020 mitentscheidend.
      Doch ein so fallender Preis wie gegen Ende Februar 2020 bildet ganz sicher auch das ab, was sich an den Aktienbörsen gegenwärtig tut. Weltweit wird erst einmal eine sinkende Wirtschaftsleistung wegen des Corona-Virusses erwartet. Eigentlich wäre gerade Russland gut dagegen gefeit, weil es kaum ein namhaftes Exportgut produziert. Wer nichts macht, der kann auch kaum was einbüßen. Aber Russland verkauft eben noch das Gas und das Öl. Und deren Preisen geht es jetzt langsam an den Kragen.

      Gruß nobody
      +++++++++++++++++++++

      Eine starke Wirtschaft wird im Laufe des Jahres eine Aufholjagd starten, um Einbußen abzufangen. Fahrzeuge und Maschinen werden werden sowieso benötigt, wenn das Gerät bei ausländischen Kunden in die Jahre gekommen ist. Nicht verkauftes Öl und Gas wird aber in den kommenden Monaten auch nicht überaus mehr nachgefragt. Jetzt nicht verkauft heißt endgültig Einnahme-Minus.

      The post was edited 1 time, last by nobody ().

    • heute am späten Morgen, 18.03.2020:

      Rohöl 25,95 US-Dollar -6,82%

      Dax und Dow Jones fallen kontinuierlich weiter

      Wir rutschen in eine schwere Wirtschaftskrise. Ich bin aber zuversichtlich, dass Deutschland sich sehr schnell wieder aufrappeln wird, denn wir können erst einmal zusetzen.

      The post was edited 1 time, last by nobody ().

    • Hallo,

      unsere Nachbarn sind schlechter dran, denn sie haben eine schwächere Wirtschaft.

      Staatsausgaben
      Ukraine 2017 39 Milliarden US-Dollar bei rund 42 Mio. Einwohnern (und Unterfinanzierung)
      Russland 2017 287 Milliarden US-Dollar bei rund 144 Mio. Einwohner (und Unterfinanzierung)
      Deutschland 2017 1.573 Milliarden US-Dollar bei rund 82 Mio. Einwohnern (und Haushaltsplus)

      Gruß nobody
    • Das Gold verliert im Kurs, weil gerade jetzt viel verkauft wird. Man braucht anscheinend Geld / Cash.

      Noch ist nicht bekannt, dass auch Russland Gold verkauft. Aber das ist jetzt nur eine Frage der Zeit. Bei wegbrechenden Einnahmen müssen die Russen halt den Gürtel enger schnallen. So war es eigentlich immer. Aber wenn der Staat gar nicht mehr kann, so muss er seine Goldreserven verkaufen.

      Ich bin ganz im Bilde, aber ich glaube, dass Russland da gar nicht viel Gold liegen hat. Deutschland hat ja (soweit mir bekannt ist) alle Barren aus dem Ausland zurückgeholt. Aber das wäre eiserne Reserve, die man auch nur 1x einspritzen kann.

      The post was edited 1 time, last by nobody ().

    • tja, so wird es wohl sein.
      Auch um D wird da kein Bogen gemacht, denn die zu erwartendn Kosten steigen ins unermessliche. Da könnte es schon zu Goldverkäufen kommen.
      Aber wer kauft das schöne Gold in Mengen? Probleme gibt es doch überall. Ach die Arabervölker...
      Scherz.
      Ach hät ich doch etwas Ahnung auf diesem Gebiet.
      Ich lese nur in dn Commentaren, dass Schlangen vor den Goldläden stehen, obwohl es nur ganz wenig noch zu kaufen gibt.
      Gerade die Russen hatten doch wahnsinnig aufgestockt vor kurzem, also 2-3Jahren. Die müssten auf einem Berg sitzen.
      Oh, die Chinesen darf man nicht vergessen, die könnten auch an der Kurbel drehen
    • also wie gesagt, ich weißt nichts.
      Es ist also nur so eine Ahnung, wenn die Ru diese Barren dann verkaufen wollen, könnte es schon sein, dass da mal einer dran kratzt. :phat:
      Eigentlich brauchen die ja bloss in der Erde buddeln, da gibts so was.Und irgendwie und irgendwer versucht die Übersicht über das Gold weltweit zu behalten.

      und das ist auch nicht zum lachen, alles schmiert ab.
      1€ = 1,08 $

      The post was edited 1 time, last by pustekuchen ().