VERBOT DER ORGANISATION MEMORIAL - Putins Russland entlarvt sich selbst

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • VERBOT DER ORGANISATION MEMORIAL - Putins Russland entlarvt sich selbst

      Putins Russland entlarvt sich selbst
      Die russische Menschenrechtsorganisation Memorial wurde gerichtlich verboten. Das sagt viel über das heutige Russland und dessen Präsident. Für die Organisation selbst ist das Verbot ein Kompliment, denn es zeigt: Ihre Arbeit hat das Potenzial, dem Regime gefährlich zu werden.

      So gefährlich kann die eigene Geschichte sein. Da lässt das heute in Russland herrschende Regime die Organisation Memorial gerichtlich verbieten, die Verbrechen des früher existenten Regimes von Josef Stalin aufarbeitet. Dessen Terrorherrschaft von 1927 bis 1953 fielen etwa 20 Millionen eigene Bürger zum Opfer. Das schätzten jedenfalls sowjetische Forscher, die jenes Kapitel in der Geschichte ihres Staates aufarbeiteten.

      Die Führung von heute will dagegen nicht, dass all dies erforscht wird, obwohl ihr Staat offiziell ein anderer ist, nämlich die Russische Föderation. Aber vielleicht identifiziert sich das Regime von heute so sehr mit jenem von damals, dass es sich selbst bedroht fühlt, wenn dessen Verbrechen aufgedeckt werden. Ironischerweise enthüllt gerade dieser Schritt viel über den Staat des Wladimir Putin.
      ...
      welt.de/debatte/kommentare/art…entlarvt-sich-selbst.html
      (Quelle: Welt.de vom 28.12.2021)