Krieg in der Ukraine - die Besetzung der Ukraine durch Russland im Jahr 2022 / 2023

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • New

      Das militärische Gerät in privater Hand in Belgien ist wohl legal erworben. Nur für den Weiterverkauf braucht es anscheinend eine Ausfuhrgenehmigung aus Deutschland. Und die haben die augenscheinlich nicht. Munition wird auch nicht dabei sein.
      Allerdings kommt doch diese Fage auf: In D weiß man nichts von diesen Beständen ? Doch, das ist ganz sicher bekannt. Verteidigungsministerium hier hielt das nur unter der Decke. Warum taucht das erst so spät auf in der Diskussion ?
    • New

      Tag 345 des russischen Angriffs auf die Ukraine / 03. Februar 2023

      Ich werde hier immer wieder weitere Infos hineinsetzen / Seite dann bitte neu laden / alle Zeitangaben in MEZ ... Слава Україні та її Воїнам
      Zitat aus einem Tweet: Während alle davon sprechen, dass „Putin“ Krieg gegen die Ukraine führt, denken Sie bitte daran, dass es buchstäblich einer Armee bedarf – einer Armee aus russischen Oligarchen, Propagandisten, Akademikern, Journalisten, Diplomaten, Regierungsbeamten und GEWÖHNLICHEN russischen Bürgern – um das zu tun, was Russland in der Ukraine macht.
    • New

      nobody wrote:

      Die EU müsste enorm aufrüsten, nuklear und konventionell. Belgien hat mittlerweile nicht einmal Kampfpanzer mehr. de.wikipedia.org/wiki/Belgisches_Heer#Ausr%C3%BCstung Der Aufbau von militärischen Fähigkeiten schließt zudem eine schnelle Verlegbarkeit mit ein, also Luftlandetruppen, Flugzeugträger etc. Dazu kämen weitreichende Raketensysteme (konventionell und atomar bestückt).

      In allen EU-Ländern wird die Wehrpflicht wieder eingesetzt, denn man bräuchte genügend Manpower für den Fall der Fälle und muss zu einer weiten Akzeptanz von Abschreckung (incl. allgemeiner Akzeptanz von Armee und Waffen) in der Bevölkerung zurückkehren.
      Genau darüber haben wir gestern auf der Arbeit diskutiert, und sind insbesondere in Sachen Wehrpflicht auf unglaublich teure Probleme gestoßen. Die fangen damit an, dass nach der Abschaffung der Wehrpflicht alle überflüssig gewordenen Kasernen geschloßen und/oder verkauft worden sind. Sie müssten also komplett wieder errichtet werden. Aus Gründen der Gleichberechtigung müssten sowohl Männer als auch Frauen unter die Wehrpflicht fallen. Das dürfte dann Klagen und Gerichtsverfahren ohne Ende nach sich ziehen. Unser Resumée war, dass es einfach sinnvoller und günstiger ist, eine schlagkräftige Berufsarmee aufzubauen, welche durch freiwillige Milizen unterstützt wird. Letztere könnte man dann, quasi nebenberuflich, an leichten und "mittelschweren" Waffen ausbilden, was durchzuführen wäre, ohne dass die Teilnehmer aus dem Berufs- und Familienleben herausgerissen werden. Um diese Milizen dann im Verteidungsfalle nutzen zu können, müssen allenfalls ein paar gut ausgestattete Depots eingerichtet werden. Aber sie könnten, ähnlich den damaligen Territorialkommandos, im Verteidungsfalle die Bundeswehr unterstützen.

      Grundsätzlich schaut es leider tatsächlich so aus, dass der Westen weitestgehend abgerüstet hat, und dass die Bevölkerung zusehends am Altern ist. Letzteres Problem betrifft jedoch ebenfalls die russische Bevölkerung. Seit dem Untergang der Sovjetunion und insbesondere des alten sozialistischen Systems, sind auch dort die Frauen bei weitem nicht mehr so gebärfreudig. Genau genommen hat Russland seine letzte Chance genutzt, um nochmal einen großen, militärischen Auftritt durchzuführen.

      Wie man jetzt schon erahnen kann, wird der nächste größere Krieg überwiegend mit Drohnen durchgeführt werden müssen.
    • New

      Zurückzahlen, die Ukraine ????
      WARUM ????

      derzeit zahlt die Ukraine an der Front den höchsten preis aller Europäischen Länder. Ich wüsste nicht warum die Ukraine für unsere Hilfe die wir derzeit leisten, egal ob Human oder Militärisch, für die Verteidigung der Demokratie irgendetwas zurückzahlen soll.
      Wir sollten lieber dankbar sein für jeden Panzer etc... der bei den Russen derzeit vernichtet wird.

      Slava Ukraine !
    • New

      an Ziu: Ich habe nichts dagegen, befürchte aber, dass die Welt anders tickt.
      Es ist nichts für umsonst.

      Ich habe so gut wie kein militärisches Wissen, aber trotzdem mal:
      Mal so gefragt: Kann man einen Krieg gewinnen nur mit Söldnern (- Anzahl und Motivation)?
      Ansonsten - Prinzipiell spricht nichts dagegen, denn dann sind es Menschen, die das freiwillig gewählt haben.
      Und ich weiß nicht, ob Berufssoldaten billiger sind. Die bekommen doch einen monatlichen Sold? und untergebracht werden müssen die doch auch, mit Ausrüstungen müssen diese auch versorgt werden. Gibt es da eine Anwesenheitsdauer evtl. 10 Jahre mindest oder?
      Wieviele müssen es sein, um so einen Krieg durchzuhalten?

      Nun Wehrpflicht: Es sind Menschen aus der Bevölkerung, die im Ernstfall ihr Land verteidigen, evtl. ein Vorteil gegenüber der eingekauften Söldner.
      Die Bezahlung ist sehr viel geringer als bei den Söldnern, gut Unterbringung, Ausrüstung kommen dazu (soviel ich weiß, stehen in Berlin noch Gebäude, da waren die Amerikaner drin :| )
      Im Falle eines Falles kann es Mobilmachung geben, dann sind zumindest diese Männer etwas vorgebildet, fallen nicht aus allen Wolken.
      Länge unter einem Jahr, dann kann es zumindest mit der Ausbildung koordiniert werden - so von Sept. zu Sept.
      Eines steht aber fest, so oder so oder als Gemisch - teuer wird es.

      Ach wie ist das denn in anderen Ländern / Amerika?

      The post was edited 3 times, last by pustekuchen ().

    • New

      Total Defence Service
      Everyone between the ages of 16 and 70 living in Sweden is part of Sweden's total defence and, if necessary, must help Sweden to prepare for war. This obligation is called total defence service. Here you can read more about total defence service. krisinformation.se/en/hazards-…otal%20defence%20service.
      • ich bin für dies Modell / warum sollen wir das Rad neu erfinden ?


      14:13 Ukraine: vier Tweets zur Lage:
      • David Nauer @davidnauer 3 Std. Ich habe heute die Ukraine verlassen nach einer intensiven Reise. Ein paar Erkenntnisse: 1. Ein Ende des Krieges ist nicht absehbar. Im Gegenteil: die Russen greifen vor allem im Donbass auf breiter Front an. Die Ukrainer verteidigen verbissen, Lage schwierig. 1/
      • 2. Bis die neuen westlichen Waffen (Panzer) eintreffen, dürfte es noch eine Weile dauern. Die aktuelle russische Offensive müssen die Ukrainer noch ohne Leopard und Co. aufzuhalten versuchen. 2/
      • 3. Auch abseits der Front sterben jeden Tag Zivilisten. In Kharkiv und Kramatorsk gab es während meiner Reise Tote durch Raketenangriffe. 4. Strom fehlt überall, die Städte sind nachts stockdunkel (egal ob Kyiv oder Kramatorsk). 3/
      • 5. Die UkrainerInnen sind nicht unterzukriegen. Sie passen sich an, arrangieren sich, kämpfen. Ihnen bleibt auch keine andere Wahl: es geht um ihre Existenz als Kulturnation. Es ist eine schier übermenschliche Anstrengung, jeden Tag. 4/4
      Why Has Russia Not Collapsed Yet?



      Opfer bei Russen liegen sehr hoch
      "American officials estimate that nearly 200,000 Russian troops have been killed or wounded in Moscow’s nearly yearlong conflict with Ukraine, The New York Times reported."
      thehill.com/policy/internation…20York%20Times%20reported.
      schnelle Übersetzung:
      Amerikanische Beamte schätzen, dass fast 200.000 russische Soldaten in Moskaus fast einjährigem Konflikt mit der Ukraine getötet oder verwundet wurden, berichtete die New York Times
      .


      19:01 LEOs 1 gehen an Ukraine - ZDF Nachrichten gerade eben / größere Stückzahl Ausfuhrgenehmigung erteilt / kommen zusätzlich zu LEOs 2 / erste LEOs 1 kommen schnell / dann werden die weiter aufgearbeiteten Panzer Zug um Zug nachkommen / Munition ist jetzt noch das nächste Problem
      • ich sehe hier eine überfällige Reaktion Deutschlands auf die andauernden Hassreden aus Russland gegen uns
      • unser alter LEO 1 kommt in etwa dem T 72 der Russen gleich / aber wir haben in Europa noch größere Stückzahlen eingemottet / die Menge macht's dann

      The post was edited 15 times, last by nobody ().

    • New

      tagesschau.de/wirtschaft/unter…gring-charitonin-101.html


      Russischer Investor kauft Flughafen Hahn
      Stand: 03.02.2023 19:10 Uhr

      Der insolvente Flughafen Hahn in Rheinland-Pfalz wurde dem SWR zufolge verkauft - an die Besitzgesellschaft des Nürburgrings. Damit steigt der russische Oligarch Charitonin in den Airport ein.
      Für den insolventen Hunsrück-Flughafen Hahn in Rheinland-Pfalz gibt es Informationen des SWR und übereinstimmenden Medienberichten zufolge einen neuen Käufer: die NR Holding, Besitzgesellschaft des Nürburgrings. Und hinter der steht als Haupteigentümer russische Investor Viktor Charitonin.
    • New

      Die elenden Invasoren morden weiter...

      Ukraine-Nachrichten wrote:

      In Bachmut wurde das Auto der Freiwilligen von einer Granate getroffen

      Die Kosten für die Hilfe des Westens an die Ukraine muss Russland tragen.

      Die zugesagten Hilfen werden schon sehnlichst erwartet...

      Ukraine-Nachrichten wrote:

      Generalleutnant a.D. Ben Hodges sagte, das nächste große Schlachtfeld, das über den Ausgang des Krieges in der Ukraine entscheiden wird, könnte die Krim sein…

      The post was edited 1 time, last by PutinNachDenHaag ().