ARD über Russen und Ukrainer in Hamburg: "Der Feind ist in meinem Bett"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Bei einigen unserer Freunde und Bekannten ist es auch so:
      Zumeist ist SIE aus der Ukraine und ER aus Russland oder Kasachstan...
      Und immer ist SIE diejenige, die sich der "herrschenden Meinung" ihres Mannes / Freundes unterordnet!

      Die Propagandamaschinerie Putins hat ganze Arbeit geleistet - und die Paare und Freunde auch im Ausland (wi hier bei uns) getrennt und gegeneinander aufgebracht.

      Wenn man sich die Nachrichten mal "völlig neutral und emotionslos" ansieht - einmal aus deutschen (und ich meine nicht die BILD, sondern ARD, n-tv & co.), einmal aus ukrainischen (z.B. 1+1) und einmal aus russischen Nachrichtensendern (egal welchen), dann fallen die Unterschiede schon deutlich auf.

      Wenn beispielsweise im russischen Fernsehen eine Bombenexplosion gezeigt wird - mit dem Kommentar: "so brutal geht die ukrainische Armee gegen (pro-russische) Zivilisten im Donbas vor" - und im Bild sind Palmen zu sehen, dann ist die Frage schon erlaubt, wo und an welcher Stelle in Donezk (daher sollen die Bilder stammen) Palmen stehen?

      ... und dann die ergänzende Frage: Wieso werden Bilder eines Kinofilms genommen und als "Nachrichten" in eigenem Sinne verbreitet?

      Oder die ersten Kommentare nach dem Mord an Nemzow, die von "5. Kolonne des Westens" und "die USA haben keine Verwendung mehr von ihrem Spitzel in Russland" oder Ähnlichem ... einfach nur lächerlich!

      Wie kann man so etwas nur als "echt" und "wahr" und eben als "richtige Nachrichten" ansehen...

      Naja: Da hilft nur eines: Immer und immer und immer wieder auf die "offensichtlichen Dummheiten und Fehler" in den russischen Propaganda-Meldungen hinweisen!
      just my 2 cents
    • ChristophVIE wrote:

      Naja: Da hilft nur eines: Immer und immer und immer wieder auf die "offensichtlichen Dummheiten und Fehler" in den russischen Propaganda-Meldungen hinweisen!
      just my 2 cents
      ChristophVIE, ganz ehrlich, wie lange sollt man russen auf die Propaganda - Meldungen hinweisen? Irgendwann, nach 1 Jahr muss man doch endlich allein anfangen zu denken. Ich hinweise mittlerweile auf gar nichts, oder die Leute denken selbständig, oder bleiben beim russischem Fernseheversion.
      "Glücklich sind die, die sich ihrer geistigen Bedürfnisse bewusst sind."
      Matthäus 5:3
    • Offenbar gibt es immer mehr frühere "Putin-Fans", die zumindest zum Nachdenken angeregt worden sind...
      Ich glaube also schon, dass sich "Hartnäckigkeit" in dieser Sache - also immer wieder und wieder und wieder auf diese Fehler und Dinge hinweisen) - irgendwann auszahlen wird.

      Den Russen/Kasachen zwei Etagen über uns im Haus komme ich auch immer wieder, wenn er auf die "tolle russische Flotte/Marine" zu sprechen kommt, mit der Kursk - und dann ist erst mal wieder Ruhe...
    • ChristophVIE wrote:

      Offenbar gibt es immer mehr frühere "Putin-Fans", die zumindest zum Nachdenken angeregt worden sind...
      Ich glaube also schon, dass sich "Hartnäckigkeit" in dieser Sache - also immer wieder und wieder und wieder auf diese Fehler und Dinge hinweisen) - irgendwann auszahlen wird.
      Ich verstehe beide Seiten. Deine Seite bewundere ich, Maximas Einstellung kann ich gut nachvollziehen. Ich habe auch so manches Mal keine Lust mehr, mich mit Leuten zu unterhalten, bei denen man das Gefühl hat, man redet gegen eine Wand. Wobei ich allerdings auch die Erfahrung gemacht habe, daß es leichter ist, Russen oder Ukrainer seine Meinung darzulegen als Linke, Pegida-Anhänger oder ältere SPDler, die die Entspannungspolitik als das Maß aller Dinge sehen (und dabei vergessen, daß die Reise nach Polen wohl die Wichtigste war...). Und natürlich diejenigen, die wirklich jeden Furz mit Antiamerikanismus beantworten. Die erinnern mich unwillkürlich an Goebbels... Bei den Alt-SPDlern lohnt sich aber eine Diskussion. Die kann man mit den richtigen Argumenten zum Nachdenken bringen.

      Naja - und manchmal machts schon Spaß, Trolle als Punching-Ball zum Abreagieren zu benutzen.....