Kein ESC in der Ukraine

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Kein ESC in der Ukraine

      Zwölf Punkte für Russland

      Der Eurovision Song Contest 2023 findet nicht in der Ukraine statt. Die Verlegung des Wettbewerbs ist nachvollziehbar, aber enttäuschend. Die Symbolik dahinter sollte nicht unterschätzt werden.

      Nur einen Monat nach dem Triumph folgt die herbe Enttäuschung: Die Ukraine wird nach ihrem Sieg beim diesjährigen Eurovision Song Contest (ESC) den Wettbewerb des folgenden Jahres nicht – wie traditionell üblich – im eigenen Land austragen. Der ESC sei "eine der komplexesten TV-Produktionen der Welt" und erfordere zwölf Monate Planungszeit, teilten die zuständigen Organisatoren der Europäischen Rundfunkunion (EBU) am Freitag mit.

      Unter den aktuellen Umständen erfülle die Ukraine nicht die notwendigen Voraussetzungen für eine Austragung des Wettbewerbs. Das Vereinigte Königreich ist als diesjähriger Zweitplatzierter zurzeit der favorisierte Ersatz. Die Entscheidung mag aus organisatorischer Sicht vertretbar sein, dennoch ist es eine schwere Enttäuschung – nicht nur für die Ukraine, sondern für ganz Europa.
      ...
      t-online.de/unterhaltung/eurov…punkte-fuer-russland.html
    • Jetzt offiziell
      Eurovision Song Contest findet 2023 in Großbritannien statt

      Großbritannien wird im kommenden Jahr anstelle des diesjährigen Siegerlandes Ukraine den Eurovision Song Contest ausrichten. Das teilten die European Broadcasting Union und die BBC am Montag mit.

      Das zweitplatzierte Großbritannien wird im kommenden Jahr anstelle des diesjährigen ESC-Siegers Ukraine den Eurovision Song Contest ausrichten. „Nach der Anfrage der European Broadcasting Union und der ukrainischen Behörden freue ich mich, dass die BBC zugesagt hat, den Wettbewerb im nächsten Jahr auszurichten“, sagte die britische Kulturministerin Nadine Dorries am Montag. Allerdings sei es traurig, dass der ESC aufgrund des „andauernden russischen Blutvergießens“ nicht in der Ukraine stattfinden könne, dort wo er eigentlich hingehöre.

      Mitte Mai hat die ukrainische Gruppe Kalush Orchestra mit dem Lied „Stefania“ in Turin den 66. ESC gewonnen. Damit hatten die Ukrainer zum dritten Mal das Recht auf die Austragung der TV-Musikshow im kommenden Jahr erlangt, schon 2005 und 2017 waren sie Gastgeber gewesen.
      ...
      focus.de/kultur/jetzt-offiziel…n-statt_id_123065679.html