Programmbeschwerde bei "arte" bezüglich TV-Sendung "Das schwarze Meer - Russland"

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Programmbeschwerde bei "arte" bezüglich TV-Sendung "Das schwarze Meer - Russland"

      Ich hatte ja schon nach der ersten Austrahlung eine Programmbeschwerde eingereicht, die dann inklusive Widerspruch am Ende abgelehnt wurde. Diese Woche hat arte die Sendung wieder ausgestrahlt.

      Was ist der Stein des Anstoßes? Die Krym wird als attraktiver Urlaubsort präsentiert, Annexion, Vertreibung und Menschenrechtsverletzung entweder verschwiegen oder als so eine Art Ansichtssache verharmlost und - obwohl sie völkerrechtlich zur Ukraine gehört - als Teil Russlands präsentiert. Hinzu kommen noch kritiklose Wiederholung typischen Kreml-Narrativs wie etwa von der "Schenkung" der Krym und der "Rückkehr" zu Russland.

      Wir haben mit ein paar anderen Gruppen eine erneute Programmbeschwerde verfasst. Da die vermutlich genau so abgelehnt wird, ist hier besonders wichtig, möglichst viel öffentlichen Druck zu erzeugen. Dazu gehört auch, den veröffentlichten Text der Beschwerde und die Liste der Unterzeichner möglichst breit zu teilen.

      Deutsch-Krimtatarischer Dialog wrote:

      EINSPRUCH! „Die Krim ist NICHT Russlands sonniger Süden!“
      25. März 2020 in general information

      „Russlands sonniger Süden, von der Krim bis nach Sotschi…“ heißt es im Ankündigungstext für eine besondere Dokumetation auf ARTE TV. Doch anders als dieser Film suggeriert, gehört die Krim eben NICHT zur Russländischen Föderation, sondern völkerechtlich zur Republik Ukraine.
      Trotz eines Einspruchs an den Programmbeirat wurde nun erneut und unkorrigiert eine Wiederholung gesendet.
      Hier sind ein paar Links auf den vollständigen Text: