Krieg in der Ukraine - die Besetzung der Ukraine durch Russland im Jahr 2022 / 2023

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • New

      Tag 333 des russischen Angriffs auf die Ukraine / 22. Januar 2023

      Ich werde hier immer wieder weitere Infos hineinsetzen / Seite dann bitte neu laden / alle Zeitangaben in MEZ ... Слава Україні та її Воїнам
      Zitat aus einem Tweet: Während alle davon sprechen, dass „Putin“ Krieg gegen die Ukraine führt, denken Sie bitte daran, dass es buchstäblich einer Armee bedarf – einer Armee aus russischen Oligarchen, Propagandisten, Akademikern, Journalisten, Diplomaten, Regierungsbeamten und GEWÖHNLICHEN russischen Bürgern – um das zu tun, was Russland in der Ukraine macht.

      Ziu wrote:

      SEX !

      ...
      Hallo,

      Gründe für eine Verweigerung von LEOs durch Deutschland werden von Scholz nicht/unzureichend genannt. Folglich sprießen Spekulationen in den Himmel. Ich stelle hier einmal die Tweets ein, die dann Jake Broe in seinem Video aufgriff.
      • Thomas C. Theiner @noclador 20. Jan.People asked me why Germany's @spdde is so obsessively blocking and delaying help for Ukraine... Well, in the last 20 years the russians invited EVERY male SPD politician to russia for conferences, events, ceremonies, etc. and the russians paid for it all... and all these 1/2
      • Thomas C. Theiner @noclador 20. Jan. Antwort an@noclador
        SPD men got the same rooms in the same hotels and totally "by chance" met beautiful young women (or men), who adamantly insisted to have sex with these old SPD men in front of the mirror in these exact hotel rooms - naturally with the lights on.It's that simple.2/2
      • schnelle Übersetzung:
      • Die Leute haben mich gefragt, warum Deutschlands @spdde
        so obsessiv die Hilfe für die Ukraine blockiert und verzögert...Nun, in den letzten 20 Jahren haben die Russen JEDEN männlichen SPD-Politiker nach Russland zu Konferenzen, Veranstaltungen, Zeremonien usw. eingeladen und die Russen haben alles bezahlt ... und all diese1/2

      • SPD-Männer bekamen die gleichen Zimmer in den gleichen Hotels und trafen ganz "zufällig" auf schöne junge Frauen (oder Männer), die unbedingt darauf bestanden, mit diesen alten SPD-Männern vor dem Spiegel in genau diesen Hotelzimmern Sex zu haben - natürlich mit den Lichter an.So einfach ist das.2/2
      Das ist eine Schlagzeile, ein "Kracher", ansonsten ist das Kappes !!! Scholz pflegte in jungen Jahren enge Kontakte in die DDR. Olaf Scholz wurde dort hofiert. Auch ich wurde von der Stasi nach Ostberlin eingeladen. Ich fuhr nicht. Beides sagt erst einmal nichts Richtung Abhängigkeiten aus. Und mögen alle Genossen in Moskau die "persönliche Betreuung" genossen haben, dann sagt uns dies höchstens etwas über Sex, welchen diese Männer in Deutschland nicht bekommen. Das ist eine ganz andere Baustelle.

      Gründe für die Zurückhaltung des Bundeskanzlers Scholz liegen in der SPD selbst. Dies ist für das Ausland erst einmal schwierig zu erkennen. Aber wir Deutschen wissen, dass die SPD über viele Jahre Richtung DDR und Sowjetunion einen Wandel durch Annäherung verfolgte. Diese Maxime funktioniert schon lange nicht mehr, und die Umstellung der SPDler klappte nicht, weil die SPD keine wirklich neue Marschrichtung fand. Der Basta-Kanzler Schröder verschwand. Die alten Vertreter sind zuhauf in der Partei zugange.
      Scholz kann jetzt den Kampf gegen seine eigenen Genossen mit offenem Visier führen. Oder er sagt ihnen irgendwann ... tja, wir können nicht anders handeln, jetzt müsst ihr mitziehen. Scholz hofft also auf eine Entwicklung, die seine SPD von außen modernisiert. Leider sind die Ukrainer die Leidtragenden bei diesem Ränkespiel.

      Gruß nobody
      ++++++++++++++
      unter diesen Gesichtspunkten sind die bisherigen Unterstützungsleistungen an die Ukraine zu sehen / diese sind ja nicht von Pappe / zudem: die Panzerhaubitze 2000 ist schwerstes Kriegsgerät, und wir liefern das / einzig LEOs und Kampfflugzeuge sind Strohhalm für die "alten" Genossen mit ihrer überkommenen Denkweise / aufgrund Putins Verhalten der Unzugänglichkeit werden hier die Schranken auch langfristig fallen

      auf Twitter ... Lachen erlaubt ...



      Russian casualties in Ukraine have hit an eye-watering 188,000, according to US intelligence
      thesun.co.uk/news/21115234/russia-war-deaths-ukraine-188000/
      schnelle Übersetzung:
      Laut US-Geheimdiensten haben die russischen Opfer in der Ukraine atemberaubende 188.000 erreicht

      • Zusatzinfo: das deckt sich auch mit Berichten von den Frontlinien, dass die Russen ohne Panzerunterstützung etc. auf Ukrainer einstürmen / das kostet viele Ukrainer das Leben / das kostet die Russen noch mehr Leben
      • warum ? Ukrainer haben ausreichend Panzerabwehrwaffen / Massen russischer Fußsoldaten sind da schon schwerer zu bekämpfen
      • ebenso kursieren auf Twitter Meldungen, dass die Russen ab sofort keine Bärte mehr tragen dürften / daraus leite ich ab: Gasmasken sollen gut sitzen ... ich befürchte Schlimmes


      Wer hätte 2021 gedacht, dass gerade die SPD eine massive Aufrüstung betreiben würde ? Zu meinen obigen Ausführungen über die SPD und deren Transformationsprozess passt diese Meldung:
      Pistorius: Bundeswehr soll stärkste Armee der EU werden
      n-tv.de/politik/Pistorius-Bund…rden-article23861696.html

      The post was edited 28 times, last by nobody ().

    • New

      17:45 auf Twitter melden sich dutzende bekannte Journalisten etc. und watschen Scholz und die SPD ab / Amis sind anscheinend äußerst verärgert / es hat zwischen Austin und Wolfgang Schmidt (Chef Kanzleramt) ein heftiges Wortgefecht gegeben / Biden-Regierung steht quasi Kopf wegen der Deutschen

      Bericht: US-Regierung ist ungewohnt wütend über Scholz' Panzer-Entscheidung focus.de/politik/ausland/ukrai…heidung_id_183448749.html
      „Darf ich noch nicht ankündigen“: Ukraine-Minister „sehr zufrieden“ mit Ramstein-Treffen

      The post was edited 2 times, last by nobody ().

    • New

      Nur wenn die USA über ihren Schatten springen und schnell Abrams liefern, könnte es sich noch auszahlen, das ansonsten stark russenkonforme Verhalten Deutschlands bezüglich dieser Panzerlieferungen, zu noch etwas mehr Kampfkraft für die Ukrainer zu verwandeln.


      In Hamburg Flagge gezeigt...

      hamburg.de wrote:

      «Free Leopards now!» (Befreit die Leoparden jetzt) stand auf einem Schild, das am Nachmittag an der Spitze eines Demozuges vom Hauptbahnhof rund um die Binnenalster zum Gänsemarkt getragen wurde. Immer wieder wurde der Slogan auch lautstark von den Teilnehmern skandiert. Das ukrainische Generalkonsulat in Hamburg hatte zu dem Protestmarsch aufgerufen.

      The post was edited 2 times, last by PutinNachDenHaag ().

    • New

      Ukraine Nachrichten wrote:

      Russische Truppen versuchten, in kleinen Gruppen eine Offensive in der Südukraine, insbesondere in Richtung Saporischschja, durchzuführen, wurden aber besiegt und zum Rückzug gezwungen, sagte der Leiter des gemeinsamen Pressezentrums der tawrischen Verteidigungskräfte, Jewhen Jerin, auf Suspilnoje.

      Die nächste tödliche Russen-Kanonenfutter-Offensive kommt, nur wann ist offen.
      Da fehlen dann den Ukrainern Panzer, die die Leben ihrer Bediener auch effektiv schützen, Kampfflugzeuge, Hubschrauber und genügend Luftabwehr.
      Warum?

      - Sie fehlen dann nach gut einem Jahr offensichtlicher Erforderlichkeit, weil zwar schon lange festgestellt und ausgesagt wurde, dass die Ukrainer unsere Werte verteidigen, aber man sehr gern den einfachen Weg gewählt hat, mit Waffenlieferungen ohne direkte militärische Hilfseinsätze zu tätigen und jetzt auch noch an Waffenlieferungen mit erforderlichen Waffen sparen will. -

      Der Weg ohne direkten Militäreinsatz erfordert konsequente Waffenlieferungen, massiv und trotzdem durchdacht.
      Wenn man dies durch Debatten mit Russenfreunden erst ausfechtet, wird es eine endlose Debatte um jede Patrone und im Ergebnis wird immer nur mit einem Finger nach dem anderen gekämpft, statt mit der Faust.
    • New

      Sicherlich, viele Mitglieder der jetzigen Regierungspartei waren, aus historischen Gründen, bisher tendentiell eher russenfreundlich. Ich denke jedoch, dass sich dieses Verhalten, von einigen, wenigen Ausnahmen abgesehen, gehörig geändert hat. So können, in Sachen Panzerlieferungen, durchaus andere Gründe zum Zuge kommen. Meistens ist es dann schon eher zielführend, der Spur des Geldes zu folgen, und ideologische Gründe eher außen vor zu lassen. Keine Frage: Die Bundesregierung hätte sich schon dazu durchringen können und sollen, zumindestens die eingelagerten Leopard-1-Panzer sukzessive Frontklar zu machen. Was dagegen spricht: Niemand hatte damit gerechnet, dass sich die Ukraine der Weltmacht Russland gegenüber so erfolgreich zur Wehr setzen konnte. Man erinnere sich nur an die Besetzung der Krim und den Einmarsch in den Donbass, wobei letzterer mit zumeist paramilitärischen Kräften erfolgreich durchgeführt worden ist, und die Ukraine wenig bis gar nichts dagegensetzen konnte.

      Luftabwehr, siehe Gepardpanzer und IRIS T, stellt die Bundesregierung der Ukraine schon in ausreichendem Maße zur Verfügung. Das Kernproblem dabei: Die Ukraine ist flächenmäßig ein verdammt großes Land, die Reichweite der Flugabwehr zum Teil jedoch reichlich begrenzt. Das ist ein Dilemma, welches auch der Westen mit noch so viel zur Verfügung gestellter Flugabwehr nicht so schnell lösen kann.
    • New

      Tag 334 des russischen Angriffs auf die Ukraine / 23. Januar 2023

      Ich werde hier immer wieder weitere Infos hineinsetzen / Seite dann bitte neu laden / alle Zeitangaben in MEZ ... Слава Україні та її Воїнам
      Zitat aus einem Tweet: Während alle davon sprechen, dass „Putin“ Krieg gegen die Ukraine führt, denken Sie bitte daran, dass es buchstäblich einer Armee bedarf – einer Armee aus russischen Oligarchen, Propagandisten, Akademikern, Journalisten, Diplomaten, Regierungsbeamten und GEWÖHNLICHEN russischen Bürgern – um das zu tun, was Russland in der Ukraine macht.

      Lest noch mal bitte den verlinkten Artikel von tartu. Manches ist mMn nicht zutreffend, anderes ist da sehr beachtenswert:

      tartu wrote:

      Die NZZ beleuchtet den Aspekt der US- Rüstungsintetessen. Demnach steckt Scholz in einer Zwickmühle.
      nzz.ch/international/kampfpanz…scholz-zoegern-ld.1722377
      Fassen wir die Äußerungen von Pistorius, Baerbock oder Klingbeil der vergangenen Stunden nach Ramstein zusammen, dann ergibt sich, dass die Ausbildung ukrainischer Soldaten an Leopard-Panzern beginnt. Zugleich sollen unsere Nachbarn Anträge für den Export der Waffen einreichen.
      Ich entnehme, dass die Entscheidungen für eine Lieferung längst gefallen sind. Und das war bereits am vergangenen Freitag so. Das Hakenschlagen liegt allein darin, dass die SPD ihre eigenen Leute "mitnehmen" will und muss.
      Gerne wäre ich ein Mäuschen im Arbeitszimmer von Pistorius. Da wird ganz sicher heftigst mit Herstellern telefoniert, um die Produktion von Munition und neuen LEOs anzukurbeln. Für mich kann ich das Buch mit den LEOs zuklappen. Die kommen rechtzeitig zum Frühjahr in der Ukraine an.


      Donbas - russischer Panzer

      die Zerstörung der Ukraine durch die Russen ist kaum zu ertragen



      "Ukraine muss Frühjahrsoffensive vorbereiten"
      Radiobeitrag im BR br.de/radio/bayern2/sendungen/…e-in-der-ukraine-100.html

      The post was edited 8 times, last by nobody ().

    • New

      18:59 Uhr
      Prigoschin dankt Soledar-Kämpfern


      "Wir haben jetzt ein halbes Jahr Krieg hinter uns, wie ihn weder eure Großväter oder Urgroßväter erlebt haben", sagte Prigoschin. Im Vergleich zu den Kämpfen um Soledar sei die Schlacht der Roten Armee um Stalingrad im Jahr 1942 gegen die deutsche Wehrmacht "eher ein Urlaub" gewesen.

      Wie kann man bloß so etwas von sich geben. Also auf den Urlaub kann man getrost verzichten.

      18:24 Uhr
      Memorial-Mitgründerin: Verhandlungsweg ausgeschlossen

      Die Mitbegründerin der mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, Irina Scherbakowa, hält ein Ende des Krieges auf dem Verhandlungsweg für ausgeschlossen. "Der Krieg wird nur enden mit einer deutlichen militärischen Niederlage Russlands", sagte Scherbakowa dem "Badischen Tagblatt" und den "Badischen Neuesten Nachrichten". Der russische Staatschef Wladimir Putin verstehe "nur die militärische Sprache".

      tagesschau.de/newsticker/liveb…ndlungsweg-ausgeschlossen

      17:33 Uhr

      NGO: Nur noch 10.000 russische Häftlinge an der Front

      Von den 50.000 in russischen Gefängnissen angeworbenen Rekruten für den Krieg in der Ukraine sind nach Angaben von Bürgerrechtlern nur noch 10.000 bei der Truppe. "Die restlichen sind getötet, verletzt, verschollen, haben sich ergeben oder sind desertiert, unter anderem nach Russland mit der Waffe in der Hand", teilte die Nichtregierungsorganisation (NGO) Rus Sidjaschtschaja ("Russland hinter Gittern") auf ihrem Telegram-Kanal mit.

      The post was edited 2 times, last by Monacofranze: Neuer Beitrag ().

    • New

      Tag 335 des russischen Angriffs auf die Ukraine / 24. Januar 2023

      Ich werde hier immer wieder weitere Infos hineinsetzen / Seite dann bitte neu laden / alle Zeitangaben in MEZ ... Слава Україні та її Воїнам
      Zitat aus einem Tweet: Während alle davon sprechen, dass „Putin“ Krieg gegen die Ukraine führt, denken Sie bitte daran, dass es buchstäblich einer Armee bedarf – einer Armee aus russischen Oligarchen, Propagandisten, Akademikern, Journalisten, Diplomaten, Regierungsbeamten und GEWÖHNLICHEN russischen Bürgern – um das zu tun, was Russland in der Ukraine macht.

      Norway detains former Wagner commander, denies any plan to deport him to Russia
      schnelle Übersetzung:
      Norwegen setzt ehemaligen Wagner-Kommandanten fest und dementiert jeden Plan, ihn nach Russland abzuschieben
      Original Englisch https://www.reuters.com/world/europe/former-wagner-commander-seeking-asylum-norway-apprehended-by-police-2023-01-23/

      01:45 Ukraine: den Russen gelingen nach vielen Monaten kleinere Gebietsgewinne an den südlichen und östlichen Frontlinien / das ist insgesamt nicht dramatisch für die Ukrainer, verstätigt allerdings einen Trend

      Hallo,

      für eine Frühjahrsoffensive benötigen die Ukrainer schnellstens weitere Unterstützung mit Munition und Ausrüstung. Spektakuläre Schläge der Ukrainer fehlen seit vielen Wochen. (Obwohl es die Nadelstiche mit weitreichender Artillerie gibt: gestern wurden 3 Ansammlungen russ. Soldaten und ein Depot zerstört.) Vieles weist darauf hin, dass die Russen ihre Einsatzleitstellen weit zurückverlagern und für ihre Soldaten und Ausrüstung keine größeren Ansammlungen erlauben. Die Frontverläufe sind statisch, man hat sich beiderseits "eingegraben". Die erhoffte Kälteperiode für ukrainische Vorstöße bleibt bislang aus.

      Ich habe in den letzten Monaten kaum noch Infos über die Personalstärke der Ukrainer erlangen können. Spätestens ab März sollten frische Kräfte nachrücken, so meine Idee, denn ab April wird die Ukraine alles für weitere Befreiungsschläge unternehmen.

      Gruß nobody

      The post was edited 9 times, last by nobody ().

    • New

      Monacofranze wrote:

      Die Mitbegründerin der mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichneten russischen Menschenrechtsorganisation Memorial, Irina Scherbakowa, hält ein Ende des Krieges auf dem Verhandlungsweg für ausgeschlossen. "Der Krieg wird nur enden mit einer deutlichen militärischen Niederlage Russlands", sagte Scherbakowa dem "Badischen Tagblatt" und den "Badischen Neuesten Nachrichten". Der russische Staatschef Wladimir Putin verstehe "nur die militärische Sprache".
      Das wäre eine Katastrophe für die Ukraine. Sie würde dadurch sukzessive komplett zerstört werden. Die russische Überlegenheit an Menschenmaterial und primitiven Waffen ist einfach xnur, zumindestens für die Ukraine, erdrückend groß. Und, wie wir ja auch der Geschichte wissen: Die russische Militärführung hat keinerlei Skrupel oder Probleme damit, eigenes Personal an der Front sinnlos zu verheizen. Irgendwann wird dem Gegner schon der Nachschub an Waffen und Munition ausgehen, und Russland seine Erfolge feiern können.

      Man muss sich dabei darüber im klaren sein: Die von der Ukraine genannten Zahlen an gepanzerten Fahrzeugen und Artillerie kann und wird der Westen nicht liefern können. Dazu sind die Fertigungskapazitäten einfach zu sehr heruntergefahren worden. Und sie lassen sich auch nicht mal eben so schnell wieder hoch fahren. Dazu fehlt es nicht nur an den notwendigen Facharbeiterkapazitäten auf dem Arbeitsmarkt, es fehlen auch die notwendigen Werkzeugmaschinen, um überhaupt die Arbeitsplätze für die nicht vorhandenen Facharbeiter einzurichten. Selbst wenn die Ukraine selber Manpower zur Verfügung stellen würde, gehen locker 1 oder 2 Jahre ins Land, um diese Leute auszubilden.

      Natürlich, der Westen könnte blank ziehen, und das angeforderte Gerät aus den Beständen liefern. Das würde sicherlich funktionieren, würde aber auch gleichzeitig bedeuten, dass man sich den Russen ziemlich hilflos ausliefert. Ergo wird das nicht passieren.
    • New

      14:01 Ostukraine: Katrin Eigendorf twittert: Katrin Eigendorf @KEigendorf 6 Min.
      Unterwegs in der Region Donetsk, eine Fahrt durch ein zerstörtes Land #ukraine
      [sie hat ein kleines Video angehängt ... schrecklich]


      Serie von Rücktritten in der Ukraine
      Stand: 24.01.2023 13:01 Uhr tagesschau.de/ausland/europa/u…ister-ruecktritt-101.html


      Amerikanische Kampfpanzer kommen
      16:26 USA: Tweet gesehen: Special Kherson Cat @bayraktar_1love 9 Min. The US is leaning toward sending a «significant number» of Abrams M1 tanks to Ukraine and an announcement of the deliveries could come this week, U.S. officials said. - The Wall Street Journal https://wsj.com/articles/poland-formally-requests-german-permission-to-send-tanks-to-ukraine-11674558492?mod=hp_lead_pos1
      schnelle Übersetzung:
      Die USA tendieren dazu, eine „erhebliche Anzahl“ von Abrams M1-Panzern in die Ukraine zu schicken, und eine Ankündigung der Lieferungen könnte diese Woche erfolgen, sagten US-Beamte. - Das Wall Street Journal
      https://wsj.com/articles/poland-formally-requests-german-permission-to-send-tanks-to-ukraine-11674558492?mod=hp_lead_pos1
      • okay, jetzt kommt Hektik in die ganze Sache / die Amis retten den Ukrainern den Arsch
      • Biden schaut nicht auf Umfragewerte, er handelt gegen den Aggressor für das Opfer
      • die Amerikaner werden die ganze Ausbildung, die Wartung und den Nachschub ankurbeln / bislang gibt es da nichts bei den hiesigen NATO-Partnern
      • zudem werden jetzt aufreichend schwere Kampfpanzer für das Frühjahr zusammenkommen, die dann im Verbund mit anderen Waffensystemen eingesetzt werden können
      • die Ukrainer werden gewinnen


      "Berlin. Der Rüstungskonzern Rheinmetall könnte insgesamt 139 Leopard-Panzer der Typen 1 und 2 liefern. Das teilte dessen Sprecher dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND) vor dem Hintergrund der derzeit debattierten Weitergabe an die Ukraine mit."
      rnd.de/politik/leopard-panzer-…NQQFGDDOLGJQCIM5DH24.html


      Brisante Wende bei den Waffenexporten: Schweiz soll für Lieferung von Munition und Panzern an die Ukraine Hand bieten
      nzz.ch/schweiz/wende-bei-waffen-exporten-schweiz-ld.1722731

      • mächtig Druck im Kessel / Exportgesuch für polnische LEOs traf heute ein ... deutsche Genehmigung wird morgen bereits erwartet ... von wegen "Gremien und Abläufe" ... geht doch !
      • da machen die Amis wohl allen unmissverständlich klar, dass es nur einen Weg gibt / Stoltenberg und Brüssel werden auch mit im Boot sitzen / Hektik pur bricht in Westeuropa aus

      The post was edited 16 times, last by nobody ().

    • New

      tagesschau.de/inland/innenpoli…g-leopard-panzer-101.html

      Deutschland liefert den Kampfpanzer "Leopard" an die Ukraine. Das berichten mehrere Medien übereinstimmend. Die Bundesregierung will demnach anderen Ländern auch die Ausfuhr von solchen Panzern genehmigen.
      Die Bundesregierung hat entschieden, "Leopard"-Kampfpanzer an die Ukraine zu liefern. Davon berichteten zunächst der "Spiegel" und ntv, auch die Nachrichtenagentur dpa konnte entsprechende Berichte inzwischen bestätigen.
      Geplant sei nun, mindestens eine Kompanie mit der Version "Leopard 2A6" aus Beständen der Bundeswehr auszustatten, berichtete der "Spiegel" weiter. Die Ausstattung einer Kompanie bedeutet, 14 der Waffensysteme zu übergeben.

      Nun doch "Abrams"-Panzer für die Ukraine?
      tagesschau.de/ausland/amerika/abrams-panzer-ukraine-101.html

      Die USA könnten laut Medienberichten nun doch Panzer des Typs "Abrams" an die Ukraine liefern. Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Makeiev, sagte in den tagesthemen, er erwarte, dass sich Deutschland für Panzerlieferungen entscheiden werde.
      Die USA könnten Insidern zufolge der Ukraine doch Kampfpanzer des Typs M1 "Abrams" zur Verfügung stellen. Eine entsprechende Ankündigung könnte noch diese Woche erfolgen. Das berichtet das "Wall Street Journal" unter Berufung auf nicht namentlich genannte Quellen. Demnach soll US-Präsident Joe Biden dem deutschen Kanzler Olaf Scholz in einem Telefonat vergangene Woche zugesagt haben, eine solche Lieferung prüfen zu lassen.
    • New

      ZDF (24.01.2023, 22.28 Uhr) wrote:

      Der Chef des Bundeswehrverbands, Oberst André Wüstner, glaubt nicht, dass die Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine einen Unterschied macht.
      Die Ukrainer werden es wie zuvor auch schon, sehr gut zu nutzen wissen, was geliefert wird und wurde.
      Es wird einen großen Unterschied machen, ob die Panzer rumstehen oder in der Ukraine Leben und Land verteidigen.

      Ein vom Oberst, im ZDF auch angesprochener Wechsel zu einer Kriegswirtschaft, sollte ja wohl bei dem aktuellen russischen Staatsterror längst schon "auf den Weg gebracht worden sein", um es politisch korrekt auszusprechen.

      Bestenfalls sollten, zum Beispiel die Autohersteller schon ihre Produktionsbänder auf Panzerkomponenten oder Munition umstellen, mindestens schon teilweise.

      The post was edited 3 times, last by PutinNachDenHaag: Der Link des Zitat war weg... ().

    • New

      Tag 336 des russischen Angriffs auf die Ukraine / 25. Januar 2023

      Ich werde hier immer wieder weitere Infos hineinsetzen / Seite dann bitte neu laden / alle Zeitangaben in MEZ ... Слава Україні та її Воїнам
      Zitat aus einem Tweet: Während alle davon sprechen, dass „Putin“ Krieg gegen die Ukraine führt, denken Sie bitte daran, dass es buchstäblich einer Armee bedarf – einer Armee aus russischen Oligarchen, Propagandisten, Akademikern, Journalisten, Diplomaten, Regierungsbeamten und GEWÖHNLICHEN russischen Bürgern – um das zu tun, was Russland in der Ukraine macht.

      06:20 Deutschland: Tweet gesehen: Julian Röpcke @JulianRoepcke 44 Min.
      „Der geniale Scholz hat alles dafür getan, dass die Ukraine nicht nur deutsche, sondern auch US-Panzer bekommt.“ …Sonst geht es euch aber noch gut?!
      • meine Meinung: musste gestern bei Lanz Frau Herrmann mit anhören, die Scholz als genialen Strategen darstellte, der es nunmehr geschafft habe, dass die Ukraine auch noch amerikan. Panzer bekäme
      • wir alle wissen, dass Scholz nur schwer zu einer Handlung motivierbar ist / Führung sieht anders aus / und im Falle der LEOs musste er zu einer Entscheidung "getragen werden"
      • und ich kann auch noch nicht erkennen, dass Scholz die benötigten 300 bis 600 Kampfpanzer samt ausreichend Munition für die Ukraine überhaupt zusammen bekommt -> das wäre seine startegische Orga-Aufgabe / die Ausrüstungslücken bei der Bundeswehr werden auch nicht entschieden angegangen ... zumindest wird da nichts kommuniziert ... und genau da liegt der Hund begraben


      Anzahl der Panzer reicht nicht für die Offensive im Frühjahr

      Hallo,
      stündlich konkretisiert sich die Zahl der Abrams M1 und LEOs immer mehr. 30 Abrams ??? 14 LEOs ??? Das schaut eher nach müder Defensive und nicht nach Befreiung besetzter Gebiete aus. Da sollte eheblich mehr aufgeboten werden, wenn der Westen Unterstützung ernst meint.
      Gruß nobody

      The post was edited 11 times, last by nobody ().

    • New

      7000 Dollar Monatslohn, 10.000 Dollar Kopfprämie: Auch Deutsche kämpfen für die russische Wagner-Gruppe in der Ukraine

      Bei Gefechten in Bachmut haben die Ukrainer auch zwei Deutsche verhaftet. Ein Mann kam aus Leipzig, einer aus Berlin. Sie kämpften für die Wagner-Gruppe. tagesspiegel.de/internationale…-der-ukraine-9232377.html
      • meine Zusatzinfo zur Rechtslage: "Im deutschen Strafrecht existiert kein Straftatbestand, der es deutschen Staatsbürgern verbietenwürde, sich ins Ausland zu begeben, um sich dort einer regulären fremden Streitkraft anzuschließen und als Teil derselben sodann an Kampfhandlungen teilzunehmen." bundestag.de/resource/blob/900…/WD-7-028-22-pdf-data.pdf


      18:25 Deutschland: Tweet gesehen: Thomas Jäger @jaegerthomas2 1 Std.
      Angesichts der schäumenden Kritik von AfDLinke an der Entscheidung von Scholz, der Ukraine Leopard 2 zu liefern, ist festzuhalten, dass diese Panzer nicht einen einzigen Schuss abgeben, wenn die Streitkräfte Russlands und seine Söldner ukrainisches Territorium umgehend verlassen.
      • meine Meinung: Jäger formuliert hier glasklar / die Russen können den Angriffs- und Vernichtungskrieg gegen die Ukrainer jederzeit beenden / sie müssen sich nur auf russisches Gebiet zurückbegeben
      • die Russen können jederzeit mit dem Schießen aufhören und werden weiterhin existieren / hören die Ukrainer auf, dann werden sie in ihrer gesamten Existenz bedroht / und genau das wollen viele Russland-Versteher einfach nicht wahrhaben

      The post was edited 8 times, last by nobody ().