Ani Lorak Tour 2016

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    Boardstructure

    • Ich halte nicht viel von Hexenjagd. Allerdings muss ich ehrlich zugeben, dass sie sich in den letzten Jahren (eben nicht erst seit 2014) nicht viel Mühe gegeben hat, mich nicht zu ärgern :(
      Wenn ich mir ansehe, in was für russischen Shows mit was für Aussagen über die Ukraine sie aufgetreten ist, wird mir richtig schlecht.

      Ist aber auch egal, ist eh nicht so mein Geschmack...
    • bubochka, bitte nimm es nicht persönlich. Ich will hier auf keinen Fall, dass irgendjemand seine Meinung zum Maßstab für andere macht. Andererseits finde ich es auch gut und wichtig, dass wir unsere Meinung äußern - und das unbedingt mit dem notwendigen Respekt.

      Ich selber bin kein Freund des "Boykott"-Geschreis. Ani Lorak ist sicher keine politische Person. Ich halte sie ehrlich gesagt für nicht intelligent genug, um all das, was da mit ihr und um sie gemacht wurde, selber steuern zu können.

      Ich gehe davon aus, dass sie den Text dieses Statements auch nicht selber geschrieben hat, glaube ihr aber durchaus, dass sie von der Aussage her dahinter steht.

      Ich habe dennoch einen Kritikpunkt an ihr, der dadurch nicht beseitigt wird: ich habe sie vor ein paar Monaten in einer russischen Show gesehen, wo sie neben ein paar wenigen anderen ukrainischen Prominenten quasi die Ukraine repräsentierte, immer fröhlich mitschunkelte und über die da gemachten Witze lachte. Diese Witze waren wirklich von Anfang bis zum Ende gegen die Ukraine und die Regierung Poroschenko/Jatsenjuk gerichtet, und zwar reichlich unter der Gürtellinie, und das waren keine Einzelfälle, sondern es ging wirklcih die ganze Zeit um nichts anderes. Gerade wenn Ani Lorak sich als "unpolitisch" sieht, wäre das spätestens ein Moment gewesen, wo sie hätte merken müssen, dass sie da für ein schmutziges politisches Spiel missbraucht wurde - und sich davon distanzieren.

      Das ist so ein bisschen der Punkt, wo ich mich frage, wie weit sie überhaupt reflektiert, wo ihr Management sie so hinschickt, wofür sie instsrumentalisiert wird. Schlechte Berater hat sie wohl in jedem Fall. Aber sie kann auch "nein" sagen.

      Soviel zur Politik.

      Ich habe sie vor rund 10 Jahren zum ersten Mal gehört mit diesem Lied hier:




      Für mich ist das geradezu der Prototyp eines perfekten Popsongs. Und zum Angucken war da ja auch eine Menge dabei :)


      Das Album habe ich mir damals gekauft, da sind noch andere großartige Titel drauf, Скрипочка, und Повертаюсь, beide ganz wundervoll. Sie hatte dann leider immer schlechtere Komponisten. Und so richtig hat sie mir dann irgendwie überhaupt nicht mehr gefallen.
    • mbert wrote:

      ....habe sie vor ein paar Monaten in einer russischen Show gesehen....
      Du und die anderen haben sie wohl deutlich mehr "durchleuchtet" als ich das bis jetzt gemacht hab (und machen werde). Daher geb ich die Suche hier auf, in diesem Gremium wird sich wohl niemand finden, der zum Konzert kommt.... War trotzdem ein interessanter Thread, insofern hat es sich ja doch gelohnt ;)

      Euch noch eine schöne Woche,
      Gruß, Bubochka

      :ua-prapor:
    • Wünsche Dir auch viel Spass,
      zu Ani Lorak.....tolle Stimme, super Optik, kleines Gehirn :) aber deswegen geht man ja auch nicht ins Konzert.

      War letztes Jahr in Karlsruhe bei Kirkorov, der ja auch nicht gerade durch Kritik (gebürtiger Bulgare) und intelligente Äußerungen aufgefallen ist, der angepasst in Moskau alles nachplappert ....aber das Konzert war super. Ich war allerdings wohl der einzige Deutsche ohne rollendes "R" im Saal, meine Frau wahrscheinlich eine von ganz wenigen Ukrainern.


      Genieße das Konzert !!!